Diskussion MBT - Meyer Burger

Dale

Aktionär
31.10.2020
95
572
Ticker
SIX:MBTN
Hallo zusammen, gerne würde ich hier im Forum ein Tread über Meyer Burger eröffnen. Meyer Burger hat vor mehreren Monaten erfolgreich eine Kapitalerhöhung durchgeführt.
Um mit dieser die geplante Neuausrichtung durchzuführen. Meyer Burger hat bis anhin Maschinen zur Produktion von Solarzellen produziert. Nun möchten diese ab kommendem Jahr ihre Maschinen nur noch für ihre eigenen Solarzellen Produktion verwenden. Sie möchten ihre Technologie selber nutzen und sind der Konkurrenz voraus. Der Momentane Zeitgeist spricht für Meyer Burger. Meyer Burger wird ihre Produktion in Deutschland durchführen. Ich bin seit der Kapitalerhöhung in MBT investiert und habe mich fast gleich intensiv mit dieser Aktie beschäftigt wie mit RLF. Bin gespannt auf spannende Diskussionen mit euch.
 

El Huron

Finanzberater
Gönner
30.10.2020
684
4.135
Da klinke ich mich gerne mit ein.

Bin zwar selbst nicht bei der KE mit eingestiegen, da ich nicht erwartet habe, dass diese gleich so gut über die Bühne geht. Betrachtet man den aktuellen Zeitgeist, den EU Green New Deal und die Absicht wieder vermehrt in der EU zu produzieren statt in Asien, dann dürfte MBTN durchaus eine kleine Erfolgsgeschichte werden.

Für alle Interessierten, alles was man zum Turnaround wissen muss:
https://www.meyerburger.com/fileadmin/user_upload/investor_relations/08_Praesentationen/de/Meyer-Burger-Corporate-Presentation-Sept-2020-DE.pdf
 
  • Like
Reaktionen: 1 Person

Dale

Aktionär
31.10.2020
95
572
El Huron schrieb:
Da klinke ich mich gerne mit ein.

Willkommen!
Seit der Kapitalerhöhung ist die Aktie sehr gut gestiegen. Dies hat aber auch damit zu tun das vermehrt Fonds aus dem Norddeutschen Raum Aktien aufgekauft hatten. Ich denke der Preis ist immer noch unterbewertet sobald die Produktion beginnt kann das eine sehr schöne Geschichte werden. :D
 

PetBer

Kleinaktionär
08.11.2020
11
10
Ich bin seit 0 15 bei MeyerBurger dabei und bin absolut deiner Meinung, dass die Aktie unterbewertet ist. Langfristig betrachtet ist dies bestimmt eine gute Investition. Ich denke nächstes Jahr werden wir bestimmt mehr hören und die Aktie wird noch weit steigen.

Gesendet von meinem LYA-L29 mit Tapatalk

 

saulgoodman666

Investor
Gönner
30.10.2020
203
738
Bin bei MBTN auch investiert, seit ca 2 Monaten. Ich erachte das Business der erneuerbaren Energie als immer wichtiger und präsenter. Meyer Burger überzeugt mich auch als Firma (das was ich vom Internet etc entnehmen konnte). Sehe hier langfristiges und nachhaltiges Potenzial
 
  • Like
Reaktionen: pedro

tomend

Finanzberater
02.11.2020
650
1.508
Danke für diesen Pfad.
meine zweite Lieblingsaktie, ich habe grosse Hoffnung in die nächsten Jahre,
dass da etwas Grosses entsteht . Bin investiert.
Alles spricht im Moment für ein gutes Gelingen der Solarfirma MBTN.
 
  • Like
Reaktionen: pedro

Dale

Aktionär
31.10.2020
95
572
Danke Momoa für die Datenanhänge.
Ich sehe Meyer Burger auch als langfristiges Investment und bin begeistert vom neuen CEO Gunther Erfurt.

Untenstehend noch ein Interview von ihm auf dem er auf die wichtigsten Punkte Antwort gibt.

https://www.cash.ch/news/top-news/cash-interview-meyer-burger-ceo-mit-unserer-technologie-stehen-wir-erst-am-beginn-eines-neuen-zyklus-1640780
 

El Huron

Finanzberater
Gönner
30.10.2020
684
4.135
@Dale
Ja, den Schwung der Deutschen hab ich völlig unterschätzt. Selbst zögerte ich u.a. auch weil ich noch Cash wegen RLF blockiert hatte.
Und da ging der tiefste EP dahin, plötzlich 15 Rappen, dann schon 20, 25, 30... und nun bei der Konsolidierung letztens dann doch zuschlagen können. Vielleicht geht es nochmals etwas tiefer, aber MBTN muss man paar Jahre Zeit lassen.
Sehr interessant finde ich die Äusserung von Gunter Erfurt, dass man bereits Absichtserklärungen für den Kauf einer Jahresproduktion von 2 GW bestehen!

Etwas Offtopic:
Ich vergleiche MBTN gerne mit der Situation von AMD (Advanced Micro Device), die standen vor paar Jahren auch quasi auf dem Abstellgleis. Dann kam Lisa Su, eine hochintelligente und charismatische Chefin und zog den Laden aus dem Dreck. Sie hat Elektrotechnik am MIT studiert. AMD ist heute 100 Mia. Dollar schwer! Bei EXRO erkenne ich das selbe Muster. Leute die die Materie studiert haben und vielleicht etwas mehr dafür leben als ein 0815-BWL-Hengst können Unternehmen immer voranpeitschen.
 
  • Like
Reaktionen: pedro

Ja

Aktionär
Gönner
05.11.2020
67
144
Bei MBTN bin ich auch involviert!
Seit Q1 2018 bin ich Aktionär. Etwas spekulativ damals aber seit dem Management Wechsel und neu Ausrichtung bin ich begeistert! Ich werde auch ein paar Aktien meinem 'Göttichind' schenken. In 17 Jahren wird sie es hoffentlich zu schätzen wissen.

Ein wenig zu meiner Person:
Ich bin seit knapp 10-11 Jahren an der Börse, meine Investments basieren jedoch nicht gross (wie bei vielen von euch) auf analysieren der Zahlen und Hardfacts, sondern etwas mehr mit Softfacts. Heisst nicht das ich die Zahlen der jeweiligen Firmen nicht anschaue, bin aber etwas Risikofreudiger.

Meine Applikationsentwickler Lehre habe ich bei der damals grössten Firma (gleichzeitig grösste IT-Unternehmen) gemacht, war danach ein paar Jahre im englischsprachigem-Ausland Design studieren. Seit ein paar Jahren wieder in der CH meine Grammatik wurde aber etwas in Mitleidenschaft gezogen - sorry for my bad German grammer.

Bis 2019 habe ich vermehrt Weekly and Monthly Trades gemacht, ab und zu auch day-trades, da ich nun weniger Risiko eingehen will/muss halte ich Ausschau nach guten längerfristigen Investments wie z.B: Meyer Burger.

Liebe Grüsse und danke fürs aufnehmen hier
Ja
 
  • Like
Reaktionen: pedro

ghosthouse

Aktionär
05.11.2020
90
156
hmm, bin bei 0.26 eingestiegen vor ca. 10 Tagen. Dann ist der Kurs hoch auf ca. 0.31. Auf einmal wieder ca. 20% runter auf 264. Dann hab ich verkauft, damit ich nicht ins Minus komme.
Was passiert? Dann geht der Kurs natürlich gleichentags wieder hoch....
Jetzt weiss ich nicht ob ich wieder einsteigen soll. Warte mal an der Seitenlinie. Wenns nochmal runter auf 0.26 geht, bin ich wieder dabei.
 

saulgoodman666

Investor
Gönner
30.10.2020
203
738
aufpassen! Meyer Burger steigt zwar öfters mal etwas sprunghaft auf und ab, ist aber für einen Pennystock fast Alltag... Hier gilt es, keine Angst zu haben und Nerven bewahren. Ich bin selbst erst ab den 20 Rappen eingestiegen, Kurs ging rauf und runter, habe nachgekauft, weil ich dachte, er fällt nicht mehr gross - Kurs verlor am nächsten Tag 8%, nicht weiter schlimm. Denn MBTN ist ein klassisches Buy&Hold Investement. Es nützt nicht gross, täglich den Kurs anzuschauen und zu überlegen, ob man doch nicht besser verkaufen würde. Meiner Einschätzung nach wird der Kurs sowieso spätestens ab Q1 möglicherweise ein neues Preisniveau anpeilen.

Auch die Medienpräsenz von Meyer Burger verdichtet sich, sie werden des Öfteren mal interviewt, beleuchtet und als Beispiel für den Solarenergiesektor genommen. Dies wälzt sich natürlich auch auf den Kurs um und wird ihn eher in die Höhe treiben als drücken. Deshalb denke ich, dass auch die 0.26 Rappen bald (hoffentlich :?: )nicht mehr zu sehen sind (Achtung, keine Anlageberatung! ;) )
 
  • Like
Reaktionen: Safag83 und spartacus

spartacus

Kleinaktionär
05.11.2020
29
81
Der Bundesrat will eine sichere Stromversorgung mit erneuerbaren Energien

https://www.uvek.admin.ch/uvek/de/home/uvek/medien/medienmitteilungen.msg-id-81068.html
 

Dale

Aktionär
31.10.2020
95
572
Danke für eure Beiträge! Das mit Meyer Burger kommt gut. Es heisst das die Kurs Schwankungen weniger werden nach der Aufnahme in den Small Cap Index Ende Monat.

Es bleibt spannend und für mich weiterhin ein Investment für einen langen Anlage Horizont.
 
  • Like
Reaktionen: OldMan

kosh

Finanzberater
04.11.2020
561
3.172
Wie gross ist eigentlich die theoretische Reichweite eines Tesla Model S mit MBT-Solarzellen pro m2 und Jahr auf dem eigenen Hausdach?

Edit: Hab grad gemerkt, das könnte man missverstehen. Nein, der Tesla soll nicht auf dem Hausdach herumfahren, meine Frage ist praktischer Natur um sich in etwa vorstellen zu können, welcher Mehrverbrauch durch die Elektrifizierung des Privatverkehrs in etwa auf uns zukommt, resp. welchen Beitrag das eigene Hausdach leisten kann. Oder: Wieviel m2 MBT-Zellen braucht man, um pro Jahr 10'0'00km zurückzulegen.

Grüsse
kosh
 
  • Like
Reaktionen: pedro

vanderroy

Kleinaktionär
Gönner
03.11.2020
30
171
kosh schrieb:
Wie gross ist eigentlich die theoretische Reichweite eines Tesla Model S mit MBT-Solarzellen pro m2 und Jahr auf dem eigenen Hausdach?

Edit: Hab grad gemerkt, das könnte man missverstehen. Nein, der Tesla soll nicht auf dem Hausdach herumfahren, meine Frage ist praktischer Natur um sich in etwa vorstellen zu können, welcher Mehrverbrauch durch die Elektrifizierung des Privatverkehrs in etwa auf uns zukommt, resp. welchen Beitrag das eigene Hausdach leisten kann. Oder: Wieviel m2 MBT-Zellen braucht man, um pro Jahr 10'0'00km zurückzulegen.

Grüsse
kosh

Ausgangslage: Tesla Model S 100D 18.9 kWh/100 km = 1890 kWh/10000km

Um einen Kilowatt peak zu produzieren, benötigen Du durchschnittlich vier normale Module auf einer Fläche von ca. ca. 6 - 7 qm Fläche. Also benötigst Du ca. 12 qm Fläche auf deinem Dach nur für das Auto. Ein vierköpfiger Haushalt verbraucht im Jahr ca. 4.000 Kilowattstunden Strom ohne Auto. Eine Photovoltaik-Anlage mit einer Fläche von rund 24 qm deckt den Energiebedarf des vierköpfigen Haushalts theoretisch komplett. Also 4 Personen mit Tesla Model S benötigen somit ca. 36 qm mit Solarzellen rein rechnerisch.
Da aber der Verbrauch nur bedingt mit der Produktion übereinstimmt, wird geraten das Dach vollzumachen, zu mindestens die Südseite, oder die Ost- und Westseite. Vor allem im Winter ist sonst zu wenig Solarstrom vorhanden und im Sommer wahrscheinlich zu viel. Da man aber überschüssigen Solarstrom ins Stromnetz verkaufen kann, sollte sich die Photovoltaik-Anlage auf dem gesamten Dach mehr rechnen als zum Beispiel ein grosser Speicher.
Die neuen Module von MBT sollen ja 20 % mehr Ertrag pro qm bringen, somit benötigst Du als Mindestanforderung statt 36 qm nur 29 qm.

Ich hoffe, ich habe mich nicht verrechnet oder einen Denkfehler!

Viel Grüsse
vanderroy
 
  • Like
Reaktionen: kosh, Lolus und pedro

Tech

Finanzberater
Gönner
27.10.2020
787
3.589
Guten Abend miteinander, in Rappi ist die Sonne gerade unter gegangen.
Ich würde gerne hier einsteigen und frage mich ob der Moment gerade günstig ist, oder ob man bis Weihnachten noch ein Besseres Einstieg haben wird? Cheers, Tech
 
  • Like
Reaktionen: Lolus

saulgoodman666

Investor
Gönner
30.10.2020
203
738
Schwierig zu sagen, den günstigsten Moment zu erwischen wünschen sich wohl viele. Ich versuche jedoch mal, verschiedene Szenarien aufzulisten.

1. Während dem Aufbau der neuen Produktionshallen kommt es zu unerwarteten Problemen und allfälligen Verzögerungen - der Kurs wird fallen und sich auf einem tieferen Niveau einpendeln.

2. Einige Aktionäre wollen Gewinnmitnahmen machen, da der Kurs in den letzten Wochen doch ziemlich angezogen hat - (kleiner) Rücksetzer, der aber wahrscheinlich dann bald wieder aufgeholt wird.

3. Der Kurs wird aufgrund Befunden von „Analysten“ als zu hoch eingestuft - könnte etwas fallen und sich auf einem tieferen Niveau einpendeln.

4. Der Kurs wird weiter gepusht wegen der Listung im MSCI Global Small Cap.

5. CEO Günter Erfurt rennt förmlich von Interview zu Forum, zu Webinar und zu Medienanstalten. Der Bekanntheitsgrad von Meyer Burger steigt so natürlich an - der Kurs könnte es gleichmachen und sich auf einem höheren Niveau als jetzt einpendeln.

Meines Erachtens sind einige entscheidende Weichen bereits gestellt. Ich persönliche erwarte keine Rücksetzer bei MBTN dieses Jahr. Der Gewichtung der Möglichkeiten 2 - 4 stehe ich neutral gegenüber, denn jeder Fall könnte eintreffen. Ich persönlich glaube jedoch an die 5. aufgelistete Möglichkeit - G. Erfurt ist nachweislich ja sehr präsent, der nächste Termin steht ja kommende Woche bereits an (siehe früherer Post).

Aktueller Kurs: 0.352 CHF
Fünftagesperformance: ca. 11.5%
Monatsperformance: ca. 30%

Falls es weitere Szenarien gibt, die oben nicht aufgeführt sind, darf auch gerne ergänzt werden

Cheers
 
  • Like
Reaktionen: Lolus

El Huron

Finanzberater
Gönner
30.10.2020
684
4.135
Rein technisch betrachtet wird die Aktie demnächst konsolidieren. RSI und MACD sind im überkauft Bereich.

Sollte ab morgen die Aktie einen Rücksetzer in Richtung 29/27 Rappen machen, könnte man einen schönen aufwärtskanal ausmachen.

Bevor die Aktie aber ein nächstes Level erreicht, muss MBT die Produktion starten, die Finanzierung für den Ausbau sicherstellen sowie die Module absetzen.

Aber MBTN ist eh eine Aktie zum kaufen und liegen lassen.
 
  • Like
Reaktionen: BB und Lolus

kosh

Finanzberater
04.11.2020
561
3.172
vanderroy schrieb:
Ausgangslage: Tesla Model S 100D 18.9 kWh/100 km = 1890 kWh/10000km

Auf S. 13 findet man eine Aufstellung für ein vergleichbares Haus. Mich interessiert zunächst nur, ob eine Selbstversorgung überhaupt möglich ist, das Budget soll also keine Rolle spielen:
Durchschnittlicher Stromverbrauch für EFH (>3 Personen mit elektrischem Kochen, Waschen, Trocknen 7’550 kWh/Jahr
… Elektrischer Ertrag (kWh/m2) 176
-> Die Anlage braucht also knapp 43m2 für “Kochen, Waschen, Trocknen”

Ein “Tesla Model S 100D 18.9 kWh/100 km” hätte damit eine Reichweite von knapp 40’000km pro Jahr. Für 10’000km pro Jahr bräuchte man also abgerundet 10m2 Module. Sicher ist die Zahl zugunsten MBTN gerechnet und evt. auch basierend auf älteren Modulen, aber zumindest ist das Zahlenpaar als Richtschnur sehr einfach zu merken: 10m2 für 10’000km im Jahr.

Vielen Dank @vanderroy, da wir uns innerhalb der gleichen Grössenordnung bewegen, vermute ich dass kein Denkfehler vorliegt.

Grüsse
kosh
 
  • Like
Reaktionen: pedro

Lolus

Aktionär
Gönner
03.11.2020
117
274
Tech schrieb:
Guten Abend miteinander, in Rappi ist die Sonne gerade unter gegangen.
Ich würde gerne hier einsteigen und frage mich ob der Moment gerade günstig ist, oder ob man bis Weihnachten noch ein Besseres Einstieg haben wird? Cheers, Tech

Bist nich der einzige ;) Hab MB auf dem Radar seit circa mitte Jahr und im nachhinein hätte ich so viele extrem gute Einstiegschancen gehabt, aber danach ist man immer schlauer als zuvor ;)

Ich werde nun so fortfahren, von 100% Investition die ich in MB tätigen will werde ich die Tage 50% investieren und zwar egal wo der Kurs steht. Mit den restlichen 50% warte ich an der Seitenlinie und werde diese einsetzen innerhalb der nächsten 6 Monate wenn der Kurs minimum 20% korrigiert im Vergleich zum Zeitpunkt der erst Investition. So bin ich sowieso sicher dabei, halt eventuell nur mir der hälfte aber ich kann den Kurs reiten und bei Gelegenheit den EP dann nochmals reduzieren.

Edit: Es besteht aus meiner Sicht auch immer noch die Wahrscheinlichkeit das in den nächsten 3-5 Jahren nochmals ne KE kommen wird, da könnte man dann Bezugsrechte ausüben und nochmals günstiger zu Aktien kommen.
 

pedro

Finanzberater
Gönner
04.11.2020
880
5.207
Aus dem Cash - Forum von Sprössling:

Von den 1,8 Billionen Euro

Von den 1,8 Billionen Euro die zwischen 2021 und 2027 ausgezahlt werden sollen, gelten 750 Milliarden als direkter Hilfsfonds zur Eindämmung der Folgen der Corona-Krise, wovon 390 Milliarden direkte nicht zurückzuzahlende Zuschüsse an die Länder sind. Bedingung des Hilfsfonds ist, dass 30 Prozent der Investitionen in den Klimaschutz gehen, etwa in Erneuerbare Energien, öffentlichen Verkehr, Elektrifizierung und Gebäudeisolation.

Quellen:

https://www.energiezukunft.eu/politik/eu-gipfel-kuerzt-beim-klimaschutz/

"Größtes Konjunkturpaket aller Zeiten"
"30 % der EU-Mittel sind für den Klimaschutz vorgesehen – so viel wie noch nie im EU-Haushalt."


"Insgesamt stehen für die Erholung Europas nach Corona 1,8 Billionen EUR bereit."

"Es soll ein grüneres, stärker digital ausgerichtetes und krisenfesteres Europa werden."

https://ec.europa.eu/info/strategy/recovery-plan-europe_de

Wieviel davon wird effektiv in Photovoltaik fliessen?

MFG Sprössling
 
  • Like
Reaktionen: tomend