Gastzugang ist limitiert

Diskussion RLF - Relief Therapeutics

javram

Investor
03.11.2020
150
636
javram schrieb: „Those findings are soon to be published in a peer-reviewed journal. :smiley_04::dash:(ich glaube das hören wir schon bald ein ganzes Jahr)“

Ja genau, schon mehr als ein jahr, am 20.8.2020 musste Relief einen Trading-Stop verlangen und erkären weshalb Studiendaten im Internet rumschwirren, die da nicht sein dürften.

Relief meint damals dazu:
bla, bla, bla…Geneva, Switzerland and Radnor, PA August 20, 2020
The manuscript has been submitted for peer review to a leading scientific journal.

RADNOR, Pa., Sept. 23, 2020 /PRNewswire/ -- NeuroRx, Inc.
The results have been submitted to a peer-reviewed journal.

:smiley_04:Also schon mehr als ein Jahr:smiley_04:
 

Müpf

Investor
05.11.2020
332
2.165
Wäre es so verkehrt wenn man annehmen würde die Management Shares die verkauft wurden sind evt. für die Gerichts- Anwaltkosten gedacht?
Oder ist das Wunschdenken und mit rosaroter Brille?:dancing3:

Ich weiss , ich oute mich wahrscheinlich als totaler Laie....aber ich stehe dazu:D
Glaube ich nicht wirklich, denn das Manangement zahlt die Gerichts und Anwaltskosten nicht aus der privaten Tasche.
Ne Du denen oder dem ist die Sache vermutlich auch langsam zu heiss und versucht jetzt schrittweise sein Geld nach hause zu bringen.
Aber das ist nur meine Meinung.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Nachtschwärmer

Fidji

Aktionär
Gönner
01.11.2020
144
1.348

Vielleicht sind Tom & Jerry (Tom Plitz/ Jeremy Meinen) Ihre Depots am ausmisten und investieren den Erlös in Lungenflügelkostüme für die Fasnacht und bereiten JJ-Schnitzelbänke vor. 🃏Ironie OFF
Ein JM hat wahrscheinlich nicht so einen schönen Lohn wie andere im Management und will jetzt einfach etwas ins Trockene bringen... (ok, ist etwas weit hergeholt).
 

Turko

Aktionär
08.06.2021
55
275
Erste Management verkauf war im August mit 0.21 pro Aktie.Danach ist bis 0.08 gesunken.Letzte Management verkauf war mit 0.10 pro Aktie ich hoffe nur, es sinkt nicht wieder ca.300%😀.Sorry aber es wäre ja wirklich Blödsinn wenn nächstes diese Aktie auf 0.30 hoch geht und Management verkauft mit 0.10.Kann mir da jemand helfen wo mehr Erfahrung hat mit Aktien Handel, ist das normal kann es wirklich so vorkommen?
 

Taurvi

Investor
18.03.2021
193
576
Erste Management verkauf war im August mit 0.21 pro Aktie.Danach ist bis 0.08 gesunken.Letzte Management verkauf war mit 0.10 pro Aktie ich hoffe nur, es sinkt nicht wieder ca.300%😀.Sorry aber es wäre ja wirklich Blödsinn wenn nächstes diese Aktie auf 0.30 hoch geht und Management verkauft mit 0.10.Kann mir da jemand helfen wo mehr Erfahrung hat mit Aktien Handel, ist das normal kann es wirklich so vorkommen?
Wer sagt denn dass die aktie "nächstens" auf 0.30 hoch geht ?
 
  • Like
Reaktionen: ammadr

Delcoerti

Bankleiter
03.11.2020
1.097
5.913
Guter Post aus dem YF:

Mir scheint, NRX stützt sich ausschließlich auf die Behauptung, Relief habe die Finanzierung eingestellt. Die einzigen beiden Punkte in der CA, die darauf hindeuten, sind:

"Relief stimmt zu, dass es die Kosten im Zusammenhang mit der klinischen Entwicklung des Inhalationsprodukts in den Vereinigten Staaten im Vertrauen auf die Zustimmung von NeuroRx zur Durchführung, Verwaltung, Überwachung und Beaufsichtigung der klinischen Entwicklung finanziert. Sollte Relief die Kosten für die klinische Entwicklung nicht finanzieren, steht es NeuroRx frei, einen Ersatzinvestor zu finden."

Dies bezieht sich nur auf das inhalative Produkt.

"Produkt" bedeutet Aviptadil (auch bekannt als RLF-100 oder ein von den Parteien einvernehmlich festgelegter und von der FDA genehmigter Medikamentenname) für jeden Verabreichungsweg, einschließlich intravenöser und inhalativer Anwendung, solange Relief die Forschungs- und Entwicklungskosten für die Entwicklung dieser Anwendung finanziert. Relief kann im Relief-Gebiet (wie unten definiert) einen anderen Markennamen verwenden."

Der folgende Punkt in der AV wirft die Frage auf, ob die Überschreitung von 30% bereits erreicht war, als Relief die Zahlungen einstellte.

"Dies vorausgeschickt, unterliegt jedes geänderte Budget der vorherigen Genehmigung durch Relief und NeuroRx und sieht eine angemessene Kostenüberschreitung aufgrund von Änderungen im regulatorischen Umfeld und den Anforderungen vor. Budgetüberschreitungen von weniger als 30% werden automatisch genehmigt. Für den Fall, dass Relief zusätzliche Überschreitungen nicht genehmigt, steht es NeuroRx frei, andere Personen hinzuzuziehen, um das Projekt abzuschließen."

In der Klageschrift heißt es in den Punkten 91 ff, dass Relief detaillierte Informationen über die Mehrkosten verlangt hat. Vernünftig, aber widersprüchlich zu "Budgetüberschreitungen von weniger als 30% werden automatisch genehmigt." Aber nur, wenn sie innerhalb der 30 % liegen.

In Punkt 97 der Beschwerde wird der tatsächliche Betrag genannt, den NRX forderte:

"und dann [Javitt]
damit gedroht, externe Investoren ins Boot zu holen, wenn der Vorstand von Relief nicht eine noch höhere Summe genehmigen würde -
eine unglaubliche Summe von 18,75 Millionen Dollar an Ausgaben (immer noch ohne detailliertes Budget) innerhalb von 24 Stunden."

Dies scheint mir weit mehr als 30 % zu sein, und in Ermangelung eines detaillierten Budgetvorschlags ist dies der eigentliche Verstoß gegen die CA in dieser Hinsicht.

Ich bin kein Jurist, aber mit gesundem Menschenverstand kann man ein Fehlverhalten nur auf einer Seite sehen. Und ich bin der festen Überzeugung, dass Relief dokumentierte Beweise für den oben genannten Antrag hat.

Sehr geehrter Herr Javitt,

wenn Sie dies lesen, schauen Sie bitte in sich hinein und stellen Sie sich die Frage, ob Sie lieber zusätzliches Geld haben wollen - wovon Sie mehr als genug haben - oder ob Sie "Hoffnung ins Leben bringen" wollen. Denn im Moment verlieren unzählige Menschen ihre Hoffnung auf die Menschheit, wenn sie die Hände ihrer sterbenden Angehörigen halten oder an deren Gräbern stehen. Jeden einzelnen Tag verzögern Sie dieses Projekt.

Wir danken Ihnen!

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

1634200881229.png
 

otth

Investor
Gönner
01.11.2020
174
2.020
Sind hier auch Juristen unter uns?
Hätte da mal ne Frage
Meiner Ansicht nach ist gestern die Antwort von Dr. Javitt recht zahm ausgefallen. Liege ich hier falsch?
User MOPAR im Yahoo-Forum ist ganz offenbar ein solcher Anwalt, und zwar einer, der sich sehr gut auskennt. Der Text ist in perfektem Englisch geschrieben, da ist kein Komma falsch, vom Feinsten. Gibt ausserordentlich detaillierten Einblick in die Vorgehensweise bei Klagen in USA und, mein Schluss daraus, warum ganz offenbar viele Klagen dann eben doch mit Vergleich oder spätestens vor Schiedsrichter enden. RLF hat seiner Meinung nach ganz klar die Trümpfe in der Hand:

After reading the letter, it’s obvious his lawyers are dealing with a runaway rogue client. I’ve had this happen many times. There are so many things in that letter that make it clear he’s not conferring with counsel or has either taken over the legal strategy himself. No experienced legal counsel would have allowed such a letter. That letter will become a future exhibit at the trial. The good news is this matter will be closer to a settlement as a result. The next phase after a legal answer is filed is the trial schedule set by the judge outlining deadlines on preparing for trial. The discovery phase will begin with interrogatories and production of documents, followed up with more requests based on review of what is obtain. Next, motions to compel will be decided by the judge what written question will be answered and what documents will be produced along with a decision on whether what’s been submitted is compliant with the requests. All the information exchanged by both sides will be processed by their respective experts (scientists, auditors, economic loss experts , etc.) Next phase and most expensive phase is depositions of every witness each side intends to call at trial which can take a year coordinating schedules plus motions relating to the process that will be heard. After discovery, both sides will know each other case position, exhibits, witnesses, law relied on in their respective arguments and etc. Next phase is pretrial motions where the rules of the trial and the playing field will be set by the judge for example what evidence will be excluded, what law will be applied, jury selection process, jury instructions, estimated length of trial, etc and other housekeeping matters. A firm trial date is then set. During this period time before trial, settlement negotiations will begin as both parties can reasonably assess their chances of winning and losing at this point. If no settlement then there is a trial and most likely an appeal before an enforceable final judgment is obtained. In the interim, either party can petition to court to take control of all monies being produced through court appointed auditors at the final expense of the losing party. I’m not trying to be a know it all ambulance chaser but I see people stressing and wanting answers to how the process normally works. There will be several motions for summary judgment and other motions that will lead you to falsely believe one side is winning or losing. Please don’t fall into that stressful trap. There are several motions that have no meaning that must be filed as a routine litigation tool.
Dr Joey’s post on Facebook is spot on how we should start forward thinking with this stock. There are so many great assets coming that will make this stock profitable until this matter is resolved. I’m mentally prepared to wait a year or two until this is concluded. There is significant money at stake so both parties will fight until it’s time for reasonable people to settle or be decided through the legal process. I’m very heavily invested in this stock only and closed out my position with NRXP. I feel more secure with my investment in Relief and so does a number of my colleagues who don’t post on here. Again, I’m just seeing a lot of people stressed and wanted to share my experience on the process. Stay strong!!! We got this!!!
Nach der Lektüre des Schreibens (SEC-Filing, Anm.d.Übers.) ist es offensichtlich, dass seine Anwälte es mit einem unberechenbaren Mandanten zu tun haben. Das ist mir schon oft passiert. Es gibt so viele Dinge in diesem Brief, die deutlich machen, dass er sich nicht mit seinen Anwälten abspricht oder die rechtliche Strategie selbst übernommen hat. Kein erfahrener Rechtsbeistand hätte ein solches Schreiben zugelassen. Dieser Brief wird in der Verhandlung als Beweisstück vorgelegt werden. Die gute Nachricht ist, dass die Angelegenheit dadurch einer Einigung näher kommt. Die nächste Phase nach der Einreichung der Klageerwiderung ist der vom Richter festgelegte Zeitplan für die Vorbereitung auf den Prozess. Die Offenlegungsphase beginnt mit Befragungen und der Vorlage von Dokumenten, gefolgt von weiteren Anträgen, die auf der Überprüfung der erhaltenen Unterlagen basieren. Anschließend entscheidet der Richter über die Beantwortung schriftlicher Fragen und die Vorlage von Dokumenten sowie darüber, ob die eingereichten Unterlagen den Anforderungen entsprechen. Alle von beiden Seiten ausgetauschten Informationen werden von den jeweiligen Sachverständigen (Wissenschaftlern, Wirtschaftsprüfern, Sachverständigen für wirtschaftliche Schäden usw.) bearbeitet. Die nächste und teuerste Phase sind die Anhörungen aller Zeugen, die beide Seiten vor Gericht benennen wollen, was ein Jahr dauern kann, wenn man die Zeitpläne und die Anträge im Zusammenhang mit dem Prozess koordiniert, die angehört werden. Nach der Beweisaufnahme kennen beide Seiten die Position des jeweils anderen, die Beweismittel, die Zeugen, die Gesetze, auf die sie sich in ihren jeweiligen Argumenten berufen, usw. Die nächste Phase sind die vorprozessualen Anträge, in denen der Richter die Regeln für den Prozess und das Spielfeld festlegt, z. B. welche Beweise ausgeschlossen werden, welches Recht angewandt wird, das Auswahlverfahren der Geschworenen, die Anweisungen für die Geschworenen, die geschätzte Dauer des Prozesses usw. sowie andere Haushaltsangelegenheiten. Dann wird ein fester Verhandlungstermin festgelegt. In dieser Zeit vor der Verhandlung beginnen die Vergleichsverhandlungen, da beide Parteien zu diesem Zeitpunkt ihre Gewinn- und Verlustchancen angemessen einschätzen können. Kommt es zu keiner Einigung, kommt es zu einem Prozess und höchstwahrscheinlich zu einer Berufung, bevor ein vollstreckbares Endurteil ergeht. In der Zwischenzeit kann jede Partei bei Gericht beantragen, die Kontrolle über alle Gelder zu übernehmen, die durch gerichtlich bestellte Prüfer auf Kosten der unterlegenen Partei erwirtschaftet werden. Ich will mich nicht als Besserwisser aufspielen, aber ich erlebe immer wieder, dass Leute unter Stress stehen und Antworten darauf suchen, wie das Verfahren normalerweise abläuft. Es wird mehrere Anträge auf ein Urteil im Schnellverfahren und andere Anträge geben, die Sie fälschlicherweise glauben lassen, eine Seite würde gewinnen oder verlieren. Bitte tappen Sie nicht in diese nervenraubende Falle. Es gibt eine Reihe von Anträgen, die keine Bedeutung haben, aber routinemäßig gestellt werden müssen, um einen Rechtsstreit zu führen.

Der Beitrag von Dr. Joey auf Facebook trifft genau den Punkt, wie wir mit dieser Aktie vorwärts denken sollten. Es gibt so viele großartige Vermögenswerte, die diese Aktie profitabel machen werden, bis diese Angelegenheit geklärt ist. Ich bin mental darauf vorbereitet, ein oder zwei Jahre zu warten, bis die Sache abgeschlossen ist. Es steht viel Geld auf dem Spiel, und beide Parteien werden so lange kämpfen, bis es für vernünftige Menschen an der Zeit ist, sich zu einigen oder auf dem Rechtsweg zu entscheiden. Ich bin nur in dieser Aktie sehr stark investiert und habe meine Position bei NRXP geschlossen. Ich fühle mich mit meiner Investition in Relief sicherer, und einige meiner Kollegen, die hier nicht posten, tun das auch. Wie gesagt, ich sehe nur, dass viele Leute gestresst sind, und wollte meine Erfahrungen mit dem Prozess teilen. Bleibt stark!!! Wir schaffen das!!!
 

Ur

Investor
06.03.2021
153
679
User MOPAR im Yahoo-Forum ist ganz offenbar ein solcher Anwalt, und zwar einer, der sich sehr gut auskennt. Der Text ist in perfektem Englisch geschrieben, da ist kein Komma falsch, vom Feinsten. Gibt ausserordentlich detaillierten Einblick in die Vorgehensweise bei Klagen in USA und, mein Schluss daraus, warum ganz offenbar viele Klagen dann eben doch mit Vergleich oder spätestens vor Schiedsrichter enden. RLF hat seiner Meinung nach ganz klar die Trümpfe in der Hand:

After reading the letter, it’s obvious his lawyers are dealing with a runaway rogue client. I’ve had this happen many times. There are so many things in that letter that make it clear he’s not conferring with counsel or has either taken over the legal strategy himself. No experienced legal counsel would have allowed such a letter. That letter will become a future exhibit at the trial. The good news is this matter will be closer to a settlement as a result. The next phase after a legal answer is filed is the trial schedule set by the judge outlining deadlines on preparing for trial. The discovery phase will begin with interrogatories and production of documents, followed up with more requests based on review of what is obtain. Next, motions to compel will be decided by the judge what written question will be answered and what documents will be produced along with a decision on whether what’s been submitted is compliant with the requests. All the information exchanged by both sides will be processed by their respective experts (scientists, auditors, economic loss experts , etc.) Next phase and most expensive phase is depositions of every witness each side intends to call at trial which can take a year coordinating schedules plus motions relating to the process that will be heard. After discovery, both sides will know each other case position, exhibits, witnesses, law relied on in their respective arguments and etc. Next phase is pretrial motions where the rules of the trial and the playing field will be set by the judge for example what evidence will be excluded, what law will be applied, jury selection process, jury instructions, estimated length of trial, etc and other housekeeping matters. A firm trial date is then set. During this period time before trial, settlement negotiations will begin as both parties can reasonably assess their chances of winning and losing at this point. If no settlement then there is a trial and most likely an appeal before an enforceable final judgment is obtained. In the interim, either party can petition to court to take control of all monies being produced through court appointed auditors at the final expense of the losing party. I’m not trying to be a know it all ambulance chaser but I see people stressing and wanting answers to how the process normally works. There will be several motions for summary judgment and other motions that will lead you to falsely believe one side is winning or losing. Please don’t fall into that stressful trap. There are several motions that have no meaning that must be filed as a routine litigation tool.
Dr Joey’s post on Facebook is spot on how we should start forward thinking with this stock. There are so many great assets coming that will make this stock profitable until this matter is resolved. I’m mentally prepared to wait a year or two until this is concluded. There is significant money at stake so both parties will fight until it’s time for reasonable people to settle or be decided through the legal process. I’m very heavily invested in this stock only and closed out my position with NRXP. I feel more secure with my investment in Relief and so does a number of my colleagues who don’t post on here. Again, I’m just seeing a lot of people stressed and wanted to share my experience on the process. Stay strong!!! We got this!!!
Nach der Lektüre des Schreibens (SEC-Filing, Anm.d.Übers.) ist es offensichtlich, dass seine Anwälte es mit einem unberechenbaren Mandanten zu tun haben. Das ist mir schon oft passiert. Es gibt so viele Dinge in diesem Brief, die deutlich machen, dass er sich nicht mit seinen Anwälten abspricht oder die rechtliche Strategie selbst übernommen hat. Kein erfahrener Rechtsbeistand hätte ein solches Schreiben zugelassen. Dieser Brief wird in der Verhandlung als Beweisstück vorgelegt werden. Die gute Nachricht ist, dass die Angelegenheit dadurch einer Einigung näher kommt. Die nächste Phase nach der Einreichung der Klageerwiderung ist der vom Richter festgelegte Zeitplan für die Vorbereitung auf den Prozess. Die Offenlegungsphase beginnt mit Befragungen und der Vorlage von Dokumenten, gefolgt von weiteren Anträgen, die auf der Überprüfung der erhaltenen Unterlagen basieren. Anschließend entscheidet der Richter über die Beantwortung schriftlicher Fragen und die Vorlage von Dokumenten sowie darüber, ob die eingereichten Unterlagen den Anforderungen entsprechen. Alle von beiden Seiten ausgetauschten Informationen werden von den jeweiligen Sachverständigen (Wissenschaftlern, Wirtschaftsprüfern, Sachverständigen für wirtschaftliche Schäden usw.) bearbeitet. Die nächste und teuerste Phase sind die Anhörungen aller Zeugen, die beide Seiten vor Gericht benennen wollen, was ein Jahr dauern kann, wenn man die Zeitpläne und die Anträge im Zusammenhang mit dem Prozess koordiniert, die angehört werden. Nach der Beweisaufnahme kennen beide Seiten die Position des jeweils anderen, die Beweismittel, die Zeugen, die Gesetze, auf die sie sich in ihren jeweiligen Argumenten berufen, usw. Die nächste Phase sind die vorprozessualen Anträge, in denen der Richter die Regeln für den Prozess und das Spielfeld festlegt, z. B. welche Beweise ausgeschlossen werden, welches Recht angewandt wird, das Auswahlverfahren der Geschworenen, die Anweisungen für die Geschworenen, die geschätzte Dauer des Prozesses usw. sowie andere Haushaltsangelegenheiten. Dann wird ein fester Verhandlungstermin festgelegt. In dieser Zeit vor der Verhandlung beginnen die Vergleichsverhandlungen, da beide Parteien zu diesem Zeitpunkt ihre Gewinn- und Verlustchancen angemessen einschätzen können. Kommt es zu keiner Einigung, kommt es zu einem Prozess und höchstwahrscheinlich zu einer Berufung, bevor ein vollstreckbares Endurteil ergeht. In der Zwischenzeit kann jede Partei bei Gericht beantragen, die Kontrolle über alle Gelder zu übernehmen, die durch gerichtlich bestellte Prüfer auf Kosten der unterlegenen Partei erwirtschaftet werden. Ich will mich nicht als Besserwisser aufspielen, aber ich erlebe immer wieder, dass Leute unter Stress stehen und Antworten darauf suchen, wie das Verfahren normalerweise abläuft. Es wird mehrere Anträge auf ein Urteil im Schnellverfahren und andere Anträge geben, die Sie fälschlicherweise glauben lassen, eine Seite würde gewinnen oder verlieren. Bitte tappen Sie nicht in diese nervenraubende Falle. Es gibt eine Reihe von Anträgen, die keine Bedeutung haben, aber routinemäßig gestellt werden müssen, um einen Rechtsstreit zu führen.

Der Beitrag von Dr. Joey auf Facebook trifft genau den Punkt, wie wir mit dieser Aktie vorwärts denken sollten. Es gibt so viele großartige Vermögenswerte, die diese Aktie profitabel machen werden, bis diese Angelegenheit geklärt ist. Ich bin mental darauf vorbereitet, ein oder zwei Jahre zu warten, bis die Sache abgeschlossen ist. Es steht viel Geld auf dem Spiel, und beide Parteien werden so lange kämpfen, bis es für vernünftige Menschen an der Zeit ist, sich zu einigen oder auf dem Rechtsweg zu entscheiden. Ich bin nur in dieser Aktie sehr stark investiert und habe meine Position bei NRXP geschlossen. Ich fühle mich mit meiner Investition in Relief sicherer, und einige meiner Kollegen, die hier nicht posten, tun das auch. Wie gesagt, ich sehe nur, dass viele Leute gestresst sind, und wollte meine Erfahrungen mit dem Prozess teilen. Bleibt stark!!! Wir schaffen das!!!
Danke für fundierte Antwort
 

Lieni50

Investor
07.06.2021
175
565
Antwort auf die Frage wieso plötzlich 25 Mil Dollar ❓
RLFTF's claim that the development costs of getting Zyesami through the process of getting an FDA approval should never have been allowed to exceed 10.9 million dollars is a sad joke. Do any real honest investors actually believe that? Investors believe in investing! What could possibly be more important than investing in the development of Zyesami both IV form and the inhaler form? Aren't all of us investors here to invest in Zyesami? What has RLF actually done besides funding the early development and first portion of the first randomized blind placebo clinical trial? Meanwhile, all they do is point the finger at the one person who is actually GETTING IT DONE.! Supposedly, RLF is conducting an inhaler trial in Switzerland. How's that going? Have they dosed a single patient yet? Supposedly they are doing a sarcoidosis trial in Germany. How's that going? Have they dosed a single patient yet? The collaboration agreement clearly stated NRXP had the RIGHT to fund development of Aviptadil without RLFTF if RLFTF chose not to fund development costs. I personally remember when Ram said they had 1 million doses ready to go. Clearly, that was a lie. That's a fact I know. It makes me think there may be many other things that Ram has lied about as well. I have not seen any solid credible evidence that Dr J has lied to the investors about anything. But I have seen LOTS of credible evidence that Dr J has been brilliantly moving heaven and earth to get us over the line to FDA regulatory approval! Clearly there has been a long history of Big Pharma trying to sabotage and stop the development of VIP therapeutics in general, and it sure looks to me like Ram may have been colluding with big pharma to pull funding and inhibit the speedy development of Aviptadil. I belive in Aviptadil, and I'm here as an investor to FUND THE DEVELOPMENT of Aviptadil/ Zyesami! I WANT my dollars to pay for clinical trials, research, and development! Ironically, RLFTF will probably end up spending fast more than 4 million, or even 15 million in legal fees to sue NRXP, but god forbid the trial itself costs 4 million extra. RLF will spend MILLIONS on legal fees, but won't provide so much as a single dime for developing the inhaler product! Bottom line... NRXP and Dr Javitt - very impressive! These guys GET IT DONE! RLFTF and Ram.... well not so much. Thank you for fighting the good fight Dr Javitt! And Thank you for not giving up on bringing Aviptadil to humans. It will do so much good for so many people with so many different conditions. Not just covid.
in D:
Die Behauptung von RLFTF, dass die Entwicklungskosten, um Zyesami durch den Prozess der FDA-Zulassung zu bringen, niemals 10,9 Millionen Dollar hätten überschreiten dürfen, ist ein trauriger Witz. Glauben das wirklich ehrliche Investoren? Anleger glauben an Investitionen! Was könnte wichtiger sein, als in die Entwicklung von Zyesami sowohl in der IV-Form als auch in der Inhalationsform zu investieren? Sind nicht alle von uns Investoren hier, um in Zyesami zu investieren? Was hat RLF tatsächlich getan, abgesehen von der Finanzierung der frühen Entwicklung und des ersten Teils der ersten randomisierten, blinden klinischen Placebo-Studie? In der Zwischenzeit zeigen sie nur mit dem Finger auf die Person, die es tatsächlich schafft.! Angeblich führt RLF in der Schweiz einen Inhalationsversuch durch. Wie geht das? Haben sie schon einen einzigen Patienten dosiert? Angeblich machen sie eine Sarkoidose-Studie in Deutschland. Wie geht das? Haben sie schon einen einzigen Patienten dosiert? In der Kooperationsvereinbarung wurde klar festgelegt, dass NRXP das RECHT hat, die Entwicklung von Aviptadil ohne RLFTF zu finanzieren, wenn RLFTF sich dazu entschließt, die Entwicklungskosten nicht zu finanzieren. Ich persönlich erinnere mich, als Ram sagte, dass sie 1 Million Dosen bereit hätten. Das war eindeutig gelogen. Das ist eine Tatsache, die ich kenne. Es lässt mich denken, dass es noch viele andere Dinge geben könnte, über die Ram auch gelogen hat. Ich habe keine soliden glaubwürdigen Beweise dafür gesehen, dass Dr. J. die Anleger über irgendetwas angelogen hat. Aber ich habe viele glaubwürdige Beweise dafür gesehen, dass Dr. J. brillant Himmel und Erde bewegt hat, um uns über die Grenze zur FDA-Zulassung zu bringen! Offensichtlich gibt es eine lange Geschichte von Big Pharma-Versuchen, die Entwicklung von VIP-Therapeutika im Allgemeinen zu sabotieren und zu stoppen, und es sieht für mich sicher so aus, als hätte Ram mit Big Pharma zusammengearbeitet, um Gelder zu ziehen und die schnelle Entwicklung von Aviptadil zu verhindern. Ich glaube an Aviptadil und bin hier als Investor, um die Entwicklung von Aviptadil/ Zyesami zu FINANZIEREN! ICH MÖCHTE mein Geld für klinische Studien, Forschung und Entwicklung bezahlen! Ironischerweise wird RLFTF wahrscheinlich schnell mehr als 4 Millionen oder sogar 15 Millionen an Anwaltskosten ausgeben, um NRXP zu verklagen, aber Gott bewahre, der Prozess selbst kostet 4 Millionen zusätzlich. RLF wird MILLIONEN für Anwaltskosten ausgeben, aber nicht einen einzigen Cent für die Entwicklung des Inhalatorprodukts bereitstellen! Fazit... NRXP und Dr. Javitt - sehr beeindruckend! Diese Jungs machen es fertig! RLFTF und Ram.... na ja, nicht so sehr. Vielen Dank, dass Sie den guten Kampf gekämpft haben, Dr. Javitt! Und danke, dass Sie nicht aufgegeben haben, Aviptadil den Menschen zu bringen. Es wird so viel Gutes für so viele Menschen mit so vielen verschiedenen Bedingungen tun. Nicht nur Covid.
 
  • unterhaltsam
Reaktionen: 2brix

El Huron

Finanzberater
Gönner
30.10.2020
894
6.723
@Ur
ja sein Letter to Dear Shareholder war eher dürftig.

Er informierte gleich auch darüber, dass RLF nun 15 Mio. $ an R&D Kosten nicht getragen hat (25 minus die 10 welche gezahlt wurden).
Weiter "glaubt" man zu wissen, dass RLF den eigenen Wirkstoff für COVID aufgegeben hat. Das ist bloss eine Vermutung, das kann man. Rechtlich lässt sich darauf aber nicht ableiten, dass RLF tatsächlich das Covid Medikament aufgab. Dazu bräuchte es m.E. eine klare schriftliche Stellungnahme durch RLF in dem man NRx klar kommuniziert, bis dahin waren wir bereit alles zu zahlen, wir sind nicht mehr daran interessiert und man überlässt es euch (Kosten/Nutzen Risiko).

Die Ausführungen zur Delta Mutante sind dann einfach nur hanebüchen. Einem Yves Sagot der den Wirkstoff sehr gut kennt und sicherlich noch immer gute Kontakte zum RLF VR hält muss man nicht vormachen, dass ein Virus, das rege mutiert nicht weiterhin auch eine Gefahr sein wird. Klar, die Impfungen reduzieren das Risiko, dennoch wuchs der ARDS-Markt wegen COVID-19 nachhaltig! Und gerade die Erkenntnisse aus der Studie sind Gold wert.

Wenn sogar mir als medizinischer Laie sowas sehr schnell einleuchtet, dann sollte den Spezialisten mit medizinischem Background erst recht die Wichtigkeit dieser Daten bewusst sein.

für mich die erwartete Nebelpetarde. Das wichtigste am Letter: "Rest assured that in the absence of a mediated solution,"
JJ öffnet damit die Tür für ein Mediationverfahren, das einen neuen Vergleich ausarbeiten kann. Käme dann in etwa dem Schiedsgerichtsverfahren das wir kennen hin. Evlt. kann da @VICLOG noch was beitragen... er scheint sich da spezifischer auszukennen.
 

Outlawinvest

Aktionär
Gönner
02.11.2020
54
224
Für mich ist nicht unbedingt die Anzahl Shares massgebend sondern eher der Zeitpunkt des Verkaufs. Relief hat mit PR vom 7.10.2021 bekannt gegeben, dass sie gegen NRX Klage eingereicht haben.

Gemäss Screenshot von @Delcoerti wurden im Zeitraum vom 1.9.2021 - 07.10.2021 vom Management 599'094 Shares verkauft. Dies wirft für mich Fragen auf.
Die einzige für mich nachvollziehbare und akzeptable Erklärung wäre, dass Vermögenssteuer fällig wird. Stichtag 30.12.20 stand die Aktue bei 0.29chf meine ich…. Da kann, je nach Steuersitz, schon einiges anfallen, die Aktie kam ja von 0.00chf….
 
  • Like
Reaktionen: Pogo12.50 und Bernina

-Alf-

Aktionär
Gönner
08.03.2021
139
1.239
RLF aber auch nicht...
Das kann ich so nicht unterschreiben. Zumindest hat RLF mittelfristig eine gut gefüllte Pipeline, die bereits heute Einnahmen generiert. Generell ist RLF breiter aufgestellt als NRXP, aber grundsätzlich ist ein Rechtsstreit zwischen zwei börsenkotierten Unternehmen immer suboptimal, da verlieren ("kurzfristig") nur die Aktionäre.
 

Bravo67

Aktionär
09.03.2021
70
231
User MOPAR im Yahoo-Forum ist ganz offenbar ein solcher Anwalt, und zwar einer, der sich sehr gut auskennt. Der Text ist in perfektem Englisch geschrieben, da ist kein Komma falsch, vom Feinsten. Gibt ausserordentlich detaillierten Einblick in die Vorgehensweise bei Klagen in USA und, mein Schluss daraus, warum ganz offenbar viele Klagen dann eben doch mit Vergleich oder spätestens vor Schiedsrichter enden. RLF hat seiner Meinung nach ganz klar die Trümpfe in der Hand:

After reading the letter, it’s obvious his lawyers are dealing with a runaway rogue client. I’ve had this happen many times. There are so many things in that letter that make it clear he’s not conferring with counsel or has either taken over the legal strategy himself. No experienced legal counsel would have allowed such a letter. That letter will become a future exhibit at the trial. The good news is this matter will be closer to a settlement as a result. The next phase after a legal answer is filed is the trial schedule set by the judge outlining deadlines on preparing for trial. The discovery phase will begin with interrogatories and production of documents, followed up with more requests based on review of what is obtain. Next, motions to compel will be decided by the judge what written question will be answered and what documents will be produced along with a decision on whether what’s been submitted is compliant with the requests. All the information exchanged by both sides will be processed by their respective experts (scientists, auditors, economic loss experts , etc.) Next phase and most expensive phase is depositions of every witness each side intends to call at trial which can take a year coordinating schedules plus motions relating to the process that will be heard. After discovery, both sides will know each other case position, exhibits, witnesses, law relied on in their respective arguments and etc. Next phase is pretrial motions where the rules of the trial and the playing field will be set by the judge for example what evidence will be excluded, what law will be applied, jury selection process, jury instructions, estimated length of trial, etc and other housekeeping matters. A firm trial date is then set. During this period time before trial, settlement negotiations will begin as both parties can reasonably assess their chances of winning and losing at this point. If no settlement then there is a trial and most likely an appeal before an enforceable final judgment is obtained. In the interim, either party can petition to court to take control of all monies being produced through court appointed auditors at the final expense of the losing party. I’m not trying to be a know it all ambulance chaser but I see people stressing and wanting answers to how the process normally works. There will be several motions for summary judgment and other motions that will lead you to falsely believe one side is winning or losing. Please don’t fall into that stressful trap. There are several motions that have no meaning that must be filed as a routine litigation tool.
Dr Joey’s post on Facebook is spot on how we should start forward thinking with this stock. There are so many great assets coming that will make this stock profitable until this matter is resolved. I’m mentally prepared to wait a year or two until this is concluded. There is significant money at stake so both parties will fight until it’s time for reasonable people to settle or be decided through the legal process. I’m very heavily invested in this stock only and closed out my position with NRXP. I feel more secure with my investment in Relief and so does a number of my colleagues who don’t post on here. Again, I’m just seeing a lot of people stressed and wanted to share my experience on the process. Stay strong!!! We got this!!!
Nach der Lektüre des Schreibens (SEC-Filing, Anm.d.Übers.) ist es offensichtlich, dass seine Anwälte es mit einem unberechenbaren Mandanten zu tun haben. Das ist mir schon oft passiert. Es gibt so viele Dinge in diesem Brief, die deutlich machen, dass er sich nicht mit seinen Anwälten abspricht oder die rechtliche Strategie selbst übernommen hat. Kein erfahrener Rechtsbeistand hätte ein solches Schreiben zugelassen. Dieser Brief wird in der Verhandlung als Beweisstück vorgelegt werden. Die gute Nachricht ist, dass die Angelegenheit dadurch einer Einigung näher kommt. Die nächste Phase nach der Einreichung der Klageerwiderung ist der vom Richter festgelegte Zeitplan für die Vorbereitung auf den Prozess. Die Offenlegungsphase beginnt mit Befragungen und der Vorlage von Dokumenten, gefolgt von weiteren Anträgen, die auf der Überprüfung der erhaltenen Unterlagen basieren. Anschließend entscheidet der Richter über die Beantwortung schriftlicher Fragen und die Vorlage von Dokumenten sowie darüber, ob die eingereichten Unterlagen den Anforderungen entsprechen. Alle von beiden Seiten ausgetauschten Informationen werden von den jeweiligen Sachverständigen (Wissenschaftlern, Wirtschaftsprüfern, Sachverständigen für wirtschaftliche Schäden usw.) bearbeitet. Die nächste und teuerste Phase sind die Anhörungen aller Zeugen, die beide Seiten vor Gericht benennen wollen, was ein Jahr dauern kann, wenn man die Zeitpläne und die Anträge im Zusammenhang mit dem Prozess koordiniert, die angehört werden. Nach der Beweisaufnahme kennen beide Seiten die Position des jeweils anderen, die Beweismittel, die Zeugen, die Gesetze, auf die sie sich in ihren jeweiligen Argumenten berufen, usw. Die nächste Phase sind die vorprozessualen Anträge, in denen der Richter die Regeln für den Prozess und das Spielfeld festlegt, z. B. welche Beweise ausgeschlossen werden, welches Recht angewandt wird, das Auswahlverfahren der Geschworenen, die Anweisungen für die Geschworenen, die geschätzte Dauer des Prozesses usw. sowie andere Haushaltsangelegenheiten. Dann wird ein fester Verhandlungstermin festgelegt. In dieser Zeit vor der Verhandlung beginnen die Vergleichsverhandlungen, da beide Parteien zu diesem Zeitpunkt ihre Gewinn- und Verlustchancen angemessen einschätzen können. Kommt es zu keiner Einigung, kommt es zu einem Prozess und höchstwahrscheinlich zu einer Berufung, bevor ein vollstreckbares Endurteil ergeht. In der Zwischenzeit kann jede Partei bei Gericht beantragen, die Kontrolle über alle Gelder zu übernehmen, die durch gerichtlich bestellte Prüfer auf Kosten der unterlegenen Partei erwirtschaftet werden. Ich will mich nicht als Besserwisser aufspielen, aber ich erlebe immer wieder, dass Leute unter Stress stehen und Antworten darauf suchen, wie das Verfahren normalerweise abläuft. Es wird mehrere Anträge auf ein Urteil im Schnellverfahren und andere Anträge geben, die Sie fälschlicherweise glauben lassen, eine Seite würde gewinnen oder verlieren. Bitte tappen Sie nicht in diese nervenraubende Falle. Es gibt eine Reihe von Anträgen, die keine Bedeutung haben, aber routinemäßig gestellt werden müssen, um einen Rechtsstreit zu führen.

Der Beitrag von Dr. Joey auf Facebook trifft genau den Punkt, wie wir mit dieser Aktie vorwärts denken sollten. Es gibt so viele großartige Vermögenswerte, die diese Aktie profitabel machen werden, bis diese Angelegenheit geklärt ist. Ich bin mental darauf vorbereitet, ein oder zwei Jahre zu warten, bis die Sache abgeschlossen ist. Es steht viel Geld auf dem Spiel, und beide Parteien werden so lange kämpfen, bis es für vernünftige Menschen an der Zeit ist, sich zu einigen oder auf dem Rechtsweg zu entscheiden. Ich bin nur in dieser Aktie sehr stark investiert und habe meine Position bei NRXP geschlossen. Ich fühle mich mit meiner Investition in Relief sicherer, und einige meiner Kollegen, die hier nicht posten, tun das auch. Wie gesagt, ich sehe nur, dass viele Leute gestresst sind, und wollte meine Erfahrungen mit dem Prozess teilen. Bleibt stark!!! Wir schaffen das!!!
Alles schön und gut, trotzdem würde ich mir wünschen, dass die Einigung ohne Gerichtsverfahren und Anwälte getroffen wird und zwar so schnell wie möglich. Man weiss ja wie so ein Rechtsstreit über Jahre hinaus dauern kann, geschweige denn die enormen Kosten die es verursacht