Diskussion SLS - SELLAS LIFE SCIENCES GROUP

G

Gelöschtes Mitglied 234

Gast
Ticker
NASDAQ:SLS
Wie bereits bei meinem Austritt aus dem RLF-Forum angekündigt, bin ich seit ein paar Wochen Aktionär und «Fan» von der SELLAS LIFE SCIENCES GROUP und würde mich freuen, wenn wir diese spannende Firma unter Einhaltung der Investoren.Team Grundregeln lebendig und an notwendigen Stellen auch kritisch besprechen.

Ich finde es überaus wertvoll, wenn verschiedene Teilnehmer Informationen zusammentragen und man sich gemeinsam einbringt. Bitte macht hier mit und tragt mit dazu bei, diese Firma und deren Erfolgschancen zu durchleuchten und zu bewerten. Jeder Biotech-Fan, -Investor, -Zocker oder was auch immer wird das hier aus meiner Sicht spannend finden.

Für den Einstieg eignet sich aus meiner Sicht am besten (da auch Einblick in die Produktkandidaten) die eigene Firmenvorstellung auf der Homepage, welche ich hier DeepL-übersetzt (irgendwo mal gelesen, dass es in deutscher Sprache geführt werden soll) einstelle: https://www.sellaslifesciences.com/about-sellas/default.aspx

SELLAS LIFE SCIENCES IST EIN KLINISCHES BIOPHARMAZEUTISCHES UNTERNEHMEN IM SPÄTSTADIUM, DAS SICH AUF DIE ENTWICKLUNG NEUARTIGER KREBSIMMUNTHERAPIEN FÜR EIN BREITES SPEKTRUM VON KREBSINDIKATIONEN KONZENTRIERT.

Der führende Produktkandidat von SELLAS, Galinpepimut-S (GPS), lizenziert vom Memorial Sloan-Kettering Cancer Center (MSKCC), ist ein innovatives, gegen WT1 gerichtetes synthetisches Heteroepitop-Immuntherapeutikum in der späten Entwicklungsphase für hämatologische Malignome und solide Tumore, die durch eine Überexpression des WT1 (Wilms Tumor Protein)-Antigens gekennzeichnet sind. Das WT1-Antigen ist eines der am häufigsten exprimierten Krebsantigene und wird vom National Cancer Institute (NCI) als die höchste Priorität unter den Krebsantigenen für eine Immuntherapie eingestuft. Mit herkömmlichen Ansätzen konnte das WT1-Protein bisher nicht erfolgreich adressiert werden, da WT1 nicht mit kleinen Molekülen behandelbar ist und intrazellulär liegt und für Antikörper unzugänglich ist.

Im Januar 2020 hat SELLAS eine zulassungsrelevante Phase 3-Studie mit GPS bei akuter myeloischer Leukämie (AML) begonnen. SELLAS führt derzeit auch eine offene Phase-1/2-Korbstudie von GPS in Kombination mit der Anti-PD-1-Therapie Pembrolizumab in Zusammenarbeit mit Merck (bekannt als MSD außerhalb der USA und Kanada) durch. Die primäre Indikation, die derzeit untersucht wird, ist Eierstockkrebs (Zweit- oder Drittlinie). SELLAS hat von der U.S. Food & Drug Administration (FDA) und der European Medicines Agency (EMA) den Orphan Drug Status für GPS für AML, malignes Pleuramesotheliom (MPM) und multiples Myelom (MM) erhalten. GPS hat außerdem von der FDA den Fast-Track-Status für AML, MPM und MM erhalten.

Der zweite Produktkandidat von SELLAS, Nelipepimut-S (NPS), ist eine Auslizenzierungsmöglichkeit, da SELLAS seine Ressourcen auf die Entwicklung von GPS richtet. NPS ist eine HER2-gerichtete Krebsimmuntherapie, die zur Verhinderung des Wiederauftretens von Brustkrebs nach einer Standardbehandlung in der adjuvanten Phase untersucht wird. NPS hat von der FDA den Fast-Track-Status für die Behandlung von Patientinnen mit Brustkrebs im Frühstadium mit niedriger bis intermediärer HER2-Expression, auch bekannt als HER2 1+ oder 2+, erhalten, wozu auch Patientinnen mit dreifach negativem Brustkrebs (TNBC) nach der Standardtherapie gehören.

SELLAS wurde 2012 gegründet, der Hauptsitz befindet sich in New York City.



Die Pipeline samt Übersicht findet sich hier: https://www.sellaslifesciences.com/pipeline/sellas-pipeline/default.aspx#section=clinical

Einige Daten (Stand 17.03.2021 um 14.30 Uhr)
  • Kurs: USD 10.39
  • Market Cap: 122.34 Mio
  • Shares Outstanding: 11.78 Mio
So, das erstmal zu Beginn zum Einstieg, wäre cool, wenn wir es hinbekommen, hier ein lebhaftes und auch unterhaltsames Forum zu SLS auf die Beine stellen. Ich freue mich auf Eure Inputs und Euer Zutun hier...

Wer ist dabei hier im Forum? Wer ist investiert?

Beste Grüsse
Adler
 

Anhänge

  • Pipeline_Sellas.JPG
    Pipeline_Sellas.JPG
    86 KB · Aufrufe: 43
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

El Huron

Finanzberater
Gönner
30.10.2020
772
4.987
Danke @Adler für das Eröffnen dieses Threads.
Bei Sellas bin ich nun seit paar Tagen auch an Board für die Reise anzugehen. Hatte im Dezember nachdem GLSI Feuerwerk an der Brustkrebs Veranstaltung kurz getradet und dann wieder aus den Augen verloren.
 

DNA_RLF

Aktionär
Gönner
16.01.2021
115
241
Verfolge die Aktie auch und überlege zu kaufen.
Biotech und Krebs halt immer hohes Risiko, dass es "plötzlich" nix wird. Die sehr geringe MK sieht spannend aus. Allerdings sind noch ca. 11 Mio. Aktien ausstehend, dürfte also auch noch ordentlich Verwässerung geben.
 

El Huron

Finanzberater
Gönner
30.10.2020
772
4.987
Das ist richtig, gemäss letztem SEC Filing sind 350Mio. Aktien bereits bewilligt und könnten daher jederzeit zur Verwässerung beitragen.
Aber soweit ich die Daten bisher mitbekommen habe, ist Sellas auf gutem Wege.
 
G

Gelöschtes Mitglied 234

Gast
Heute übrigens. Sicherlich auch wieder Marketing für Sellas.


SELLAS Life Sciences nimmt am 17. März an der M Vest und Maxim Group Inaugural Emerging Growth Virtual Conference teil
03/11/21
Diese Pressemitteilung im PDF-Format herunterladen (öffnet in neuem Fenster) (PDF)

NEW YORK, 11. März 2021 (GLOBE NEWSWIRE) -- SELLAS Life Sciences Group, Inc. (Nasdaq: SLS) ("SELLAS" oder das "Unternehmen"), ein klinisches biopharmazeutisches Unternehmen im Spätstadium, das sich auf die Entwicklung neuartiger Krebsimmuntherapien für ein breites Spektrum von Indikationen konzentriert, gab heute bekannt, dass Angelos Stergiou, MD, ScD. h.c., Präsident und Chief Executive Officer von SELLAS, am Mittwoch, den 17. März 2021, an der Emerging Growth Virtual Conference teilnehmen wird, die von M Vest LLC und Maxim Group, LLC veranstaltet wird.

Zusätzlich zur Unternehmenspräsentation von SELLAS wird Dr. Stergiou am Mittwoch, den 17. März um 13:00 Uhr ET an dem von Jason McCarthy, PhD, Maxim Senior Managing Director, Biotechnology (Research Analyst), veranstalteten Cancer Vaccines Panel teilnehmen. Das Panel wird eine informative Diskussion über die Marktchancen von Krebsimpfstoffen sowie über anstehende Meilensteine der teilnehmenden Unternehmen sein.

Um teilzunehmen, registrieren Sie sich hier. Eine archivierte Aufzeichnung wird auf der Investor Relations Website von SELLAS unter www.sellaslifesciences.com/investors verfügbar sein.

Für weitere Informationen über die Konferenz oder zur Vereinbarung eines persönlichen Treffens mit dem SELLAS-Management wenden Sie sich bitte direkt an Ihren M Vest / Maxim-Repräsentanten oder an KCSA Strategic Communications unter SELLAS@kcsa.com.
 
G

Gelöschtes Mitglied 234

Gast
Das ist richtig, gemäss letztem SEC Filing sind 350Mio. Aktien bereits bewilligt und könnten daher jederzeit zur Verwässerung beitragen.
Aber soweit ich die Daten bisher mitbekommen habe, ist Sellas auf gutem Wege.
Zu welchem Bezugspreis nominal? Cash kann also auch einfach aufgetrieben werden. Klar, Verwässerung & Biotech gehören ja (leider) voll zusammen, auch wenn uns das meist nicht gefällt.
 

El Huron

Finanzberater
Gönner
30.10.2020
772
4.987
Stockholders’ equity:
Preferred stock, $0.0001 par value; 5,000,000 shares authorized; Series A convertible preferred stock, 17,500 shares designated; no shares issued and outstanding at September 30, 2020 and December 31, 2019 — —

Common stock, $0.0001 par value; 350,000,000 shares authorized, 9,461,978 and 5,080,100 shares issued and outstanding at September 30, 2020 and December 31, 2019, respectively.
/ http://d18rn0p25nwr6d.cloudfront.net/CIK-0001390478/76d68bcd-d424-441f-bcd1-54a91d7e490d.pdf

Das soll jetzt nicht abschrecken, muss man aber berücksichtigen und im Hinterkopf haben.
 
G

Gelöschtes Mitglied 234

Gast
Auch interessant:

https://www.sec.gov/Archives/edgar/data/1390478/000110465920034286/xslF345X03/tm2012902-3_form4.xml

Der President & CEO Angelos bekommt nach Erreichung gewisser Meilensteine entsprechende Aktienoptionen / right to buy (zu USD 1.89), siehe Fussnoten. Das finde ich super, komplett an den Erfolg gekoppelt und terminiert.

"The reporting person received an award of 95,000 restricted stock units on March 12, 2020, which shall vest as follows: (i) 50% on meeting the primary endpoint in Phase 3 REGAL study, provided that if such endpoint is met prior to March 12, 2021, such vesting will not occur until March 12, 2021 and (ii) 50% upon approval by the FDA of galinpepimut-S."

"den primären Endpunkt in der Phase 3 REGAL Studie erreichen, vorausgesetzt, dass dieser Endpunkt vor dem 12. März 2021 erreicht wird". Ui.
 
  • Like
  • informativ
Reaktionen: kosh und sol2027

sol2027

Aktionär
09.03.2021
60
184
Danke Adler dass Du diese interessante Aktie vorstellst.
Es gibt natürlich dutzende vergleichbarer Firmen die an Krebstherapien forschen. Und die wenigen, die Erfolg haben werden dann von den grossen Pharmafirmen mit Krebsportfolio übernommen zu Preisen die in der Regel im Milliardenbereich sind.
Wie kommst Du gerade auf diese Firma, beziehungsweise könntest Du mal versuchen, in 1 max 2 Sätzen zu definieren, wieso ausgerechnet SELLAS für Dich ein Investment Case ist?

Was Du grad geschrieben hast mit der Entlöhnung des CEO ist fair und sympathisch. Aber deswegen ist der klinische Erfolg kein % wahrscheinlicher. Den kann niemand erarbeiten, entweder wirkt die Therapie oder eben nicht.
 
  • Like
Reaktionen: kosh
29.11.2020
112
599
Guten Abend

Anbei ein Artikel aus Seekingalpha (etwas gekürzt --> Pipeline oben im Link von Adler)

SeekingAlpha Link

Sellas: Late-Stage Biotech nähert sich 2023 Zulassung mit solider Finanzierung

Zusammenfassung
-SELLAS Life Sciences Group, Inc. ist ein biopharmazeutisches Unternehmen im Spätstadium der Entwicklung neuartiger Krebsimmuntherapien.

-Sellas entwickelt derzeit zwei Therapeutika GalinPepimut-S (Phase 3, Fast Track, ODD) und Nelipepimut-S (Phase 2) in 4 Indikationen, wobei GPS eine Zulassung in CR2 AML für 2023 anstrebt.

-Sellas ist jetzt in einer starken finanziellen Position nach dem 4Q'20's Eigenkapitalangebot + RT im Wert von $30,5M, was die Finanzierung auf 1-2 Jahre bei Spitzenumsatzschätzungen von $52M (2024) und $300M (2027) bringt.

-Sellas bevorstehende Katalysatoren sind die kritische Regal Phase 3 Interim-Daten-Ankündigung für GPS-AML in 4Q'21, und zwei kurzfristige GPS-Kombinationstherapie Interim-Daten-Ankündigungen in 1H'21 von geringerer Bedeutung.

-Zusammenfassend stuft der Autor die SELLAS Life Sciences Group, Inc. als "Buy" mit einem 2-3-Jahres-Kursziel von $32,6 (+245% Aufwärtspotenzial) ein.


Einführung:: Was ist SELLAS Life Sciences?
Die SELLAS Life Sciences Group, Inc. (NASDAQ: SLS) ist ein biopharmazeutisches Unternehmen im klinischen Stadium (Phase 3), das sich auf die Entwicklung neuartiger Immuntherapien für verschiedene Krebsindikationen konzentriert. Der führende Phase-3-Kandidat von Sellas, der den Anlegern das größte Upside bieten wird, ist Galinpepimut-S, eine hochentwickelte, gegen WT1 gerichtete Immuntherapie, die die Heteroklit-Technologie zur Behandlung eines Nischensegments von AML nutzt und deren FDA-Zulassung bis zum FYE 2023 angestrebt wird.

Sellas wurde 2012 gegründet und ist seitdem auf eine sehr bescheidene Marktkapitalisierung von 96 Mio. $ (Feb. 2021) gewachsen. Die Investoren warten derzeit auf die Phase-3-Zwischenergebnisse von Galinpepimut-S im 4. Quartal 2021, die einen sehr starken Aufwärtskatalysator für Sellas darstellen und das Unternehmen auf den richtigen Weg in Richtung einer schnellen Kommerzialisierung bringen sollten.

Produkte/Pipeline
Sellas' Pipeline besteht aus zwei Therapeutika in vier Indikationen. Sellas' führender immuntherapeutischer Kandidat ist Galinpepimut-S ("GPS"), ein vom MSK Cancer Center einlizenziertes, hochentwickeltes Therapeutikum auf Basis heteroklitischer Peptide, das Indikationen von Nischen-CR2-AML (Phase 3) bis zum malignen Pleuramesotheliom (Phase 1/2) abdeckt. Es wird sowohl als Monotherapie mit Orphan-Drug-Designationen von der EMA und FDA als auch als Kombinationstherapie getestet, was die Wahrscheinlichkeit einer Indikationszulassung erhöht.

Der zweite Kandidat von Sellas ist ein HER2 immundominantes Krebstherapeutikum auf Peptidbasis mit dem Namen Nelipepimut-S. Es befindet sich derzeit in Phase 2 als Kombinationstherapie mit Trastuzumab für Patientinnen mit Brustkrebs im Frühstadium. Es sind mehrere Zwischen-Updates für das 1. und 2. Halbjahr 2021 geplant.

Management
Sellas wird derzeit von einem sehr erfahrenen Gründer, Präsidenten und CEO Angelos Stergiou, M.D. geführt. Vor der Gründung von Sellas im Jahr 2012 war er Mitbegründer und 2 Jahre lang Präsident und COO von Genesis Research, einer Boutique-Firma für Gesundheitsökonomie, Preisgestaltung, Erstattung und Gesundheitszugang. Davor hatte er verschiedene internationale Positionen inne, darunter Chief Medical Officer, COO, VP of Product Dev. und sammelte wertvolle Erfahrungen im gesamten Spektrum von F&E bis hin zur pharmazeutischen Produktion, einschließlich umfangreicher Erfahrungen in der klinischen Forschung und Entwicklung.

Er war in verschiedenen hochrangigen internationalen Positionen in den USA, Kanada, Japan, Europa und anderen Ländern bei biotechnologischen/pharmazeutischen Unternehmen tätig, darunter PAION AG, Accentia Biopharmaceuticals, BioVest International, Analytica International und Anavex Life Sciences. Er ist einer der erfahrensten Führungskräfte in der Biotechnologie und sollte Sellas erfolgreich durch die Kommerzialisierung von Galinpepimut-S und durch die Auslizenzierung von Nelipepimut-S führen.

Finanzielle Lage
Sellas befindet sich in einer starken finanziellen Position nach der Aktienemission im Dezember 2020 und den damit verbundenen Transaktionen, die einen geschätzten Mittelzufluss von +$30,5 Mio. mit sich bringen, was den geschätzten Barmittelbestand für das GJ 2020 auf $35 Mio. bringt. Mit einem geschätzten Cash-Burn für das FYE 2021 von $20-25M gewährt dies Sellas die Finanzierung durch die Zwischenergebnisse der GPS-AML Phase 3 (4Q 2021), wodurch die Investoren für die erwartete Verwässerung, die im FYE 2021 wieder auftreten kann, angemessen entschädigt werden sollten. Die Umsätze sind derzeit nicht existent, sollen aber bis 2024 auf $52 Mio. und danach mit einer CAGR von 42% auf $300 Mio. bis 2027 wachsen. Die Profitabilität wird ebenfalls bis zum FYE 2024 mit einem EPS-Ziel von $0,8/Aktie erwartet.

Risiko-Diskussion
Sellas befindet sich noch in der klinischen Phase, wenn auch in einem späten Stadium, und wie bei den meisten Biotechnologie-Unternehmen bedeutet dies ein hohes Risiko für Investoren. Die Kommerzialisierung ist nicht garantiert und Investoren sollten die Phase-3-Zwischenergebnisse von GPS im 4. Quartal 2021 auf etwaige Sicherheitsprobleme überwachen, die GPS auch bei anderen Indikationen behindern könnten. Sellas priorisiert aggressiv Galinpepimut-S, was ein Konzentrationsrisiko für die Pipeline darstellt, aber das Vertrauen der Investoren in die interne Überzeugung des Unternehmens für GPS-AML schafft. Andere Indikationen bieten zwar eine gewisse Risikoreduzierung, aber es gibt keine Garantie, dass diese angenommen werden und Investoren sollten mit Vorsicht vorgehen. Der Autor schlägt dem interessierten Leser vor, sich die bisherigen Therapieergebnisse, die weiter unten beschrieben werden, genau anzuschauen und selbst zu entscheiden.

Anlagethese
SELLAS Life Sciences Group, Inc. ist eines der Unternehmen, das von der Wall Street weniger beachtet wird, so dass sich ein potenziell größerer Katalysator ergibt, sobald Fortschritte mit GPS erzielt wurden und die Analysten davon Notiz nehmen. Dies wird wahrscheinlich nach der Bekanntgabe der Phase-3-Zwischenergebnisse im 4. Quartal 2021 geschehen. Die Pipeline von Sellas mag mit zwei Therapeutika klein sein, aber der bisherige Fortschritt von GPS war stark und es scheint, dass das Management dem zustimmt, indem es die Indikationen von GPS erweitert und erklärt, dass es das Ziel ist, das zweite Therapeutikum, Nelipepimut-S, auszulizenzieren.

Dies stimmt Investoren und Management auf den wichtigen Katalysator des Jahres 2021 ein, in dem die Zwischenergebnisse der klinischen Phase-3-Studie (REGAL) von CR2 AML veröffentlicht werden. Die Finanzierung ist nach dem Angebot vom Dezember 2020 etabliert und hat Sellas ein starkes Fundament gesichert, von dem aus es operieren kann. Das Management scheint über eine außergewöhnliche Erfahrung zu verfügen und ist bereit für einen sehr starken Kursanstieg in den nächsten Jahren. Zusammenfassend stuft der Autor SELLAS Life Sciences Group, Inc. als "Buy" mit einem 2-3-Jahres-Kursziel von 32,6 $ (+245% Aufwärtspotenzial) ein.

Umsätze/Kosten
Sellas erwirtschaftet derzeit keine Umsätze, wie es bei den meisten Biotechnologie-Unternehmen üblich ist. Analystenschätzungen gehen jedoch davon aus, dass die Umsätze im GJ 2023 (erwartetes Zulassungsdatum) beginnen und bis zum GJ 2024 $52 Mio. erreichen und mit einem CAGR von 42% bis 2027 auf $300 Mio. ansteigen. Dies bringt die EPS-Ziele (Profitabilität) auf $0,8/Aktie (FYE 2024), $5,9/Aktie (FYE 2026) und $10,1/Aktie (FYE 2028). Der Autor geht davon aus, dass der Cash-Burn für das GJ 2021 bei durchschnittlich $20-25 Mio. liegen wird, was für 1,5-2 Jahre im Rahmen des neuen Aktienangebots vom Dezember 2020 abgedeckt werden kann, so dass der Cash-Burn für das GJ 2020 bei geschätzten $35 Mio. liegen wird (einschließlich -$4 Mio., die im 4. Quartal 2020 ausgegeben wurden).

Zusammensetzung der Bilanz

Die Bilanz von Sellas hat sich seit 9m 2020 deutlich verbessert, wobei die Aktienemission im Dezember 2020 und die damit verbundenen Transaktionen dem Unternehmen zusätzliche $30,5 Mio. einbrachten. Nach der Berücksichtigung eines Cash-Burns von $4 Mio. im 4. Quartal 2020 verbleiben Sellas ca. $35 Mio. für die damit verbundenen Ausgaben im Jahr 2021, die sich schätzungsweise zu einem Cash-Burn von $20-25 Mio. für das gesamte Jahr oder 1,5 Jahre summieren werden. Dies sollte den Betrieb bis zum 1. Halbjahr 2022 oder über die Bekanntgabe der Phase-3-Zwischenergebnisse für GPS-AML im 4. Quartal 2021 hinaus finanzieren, so dass die Investoren für anstehende Aktienverwässerungen entschädigt werden können, die voraussichtlich wieder im GJ 2021 auftreten werden. Die Gesamtverbindlichkeiten sind überschaubar, da die Verschuldung nur $1 Mio. in 9 Mio. 2020 erreicht. Alles in allem scheint Sellas vergleichsweise kapitalkräftig und in einer starken Position für ein Biotechnologie-Unternehmen im Spätstadium zu sein.

Bewertung
Sellas hat eine sehr vielversprechende Upside-Story, die in erster Linie durch den kostengünstigen Betrieb und einen aggressiven Ansatz zur GPS-Kommerzialisierung getrieben wird. Das Kursziel für das GJ 2025 liegt bei ca. $65/Aktie (+591% Upside), was eine Zulassung im Jahr 2023 und eine rasche Kommerzialisierung im Jahr 2024 voraussetzt. Eine zusätzliche Auslizenzierung von NPS wird auch dazu beitragen, die Größe der Verwässerung bei einem eventuell erforderlichen weiteren Aktienangebot zu reduzieren, insbesondere bei dem für das 4. Quartal 2021 erwarteten Angebot, das für die Fertigstellung des FDA-Zulassungspakets und die Erprobung von GPS in den Jahren 2022 bis 2023 erforderlich ist. Nach 2025 sollten Investoren durch ein steigendes EPS und weitere therapeutische Indikationszulassungen für GPS adäquat entschädigt werden.

Wie bei den meisten Biotechnologie-Investitionen ist das therapeutische Zulassungsrisiko der primäre Treiber für potenzielle Abwärtsrisiken. Das 4. Quartal 2021 wird ein kritischer Wendepunkt sein, wenn die ersten Daten für die Indikation in der letzten Phase 3, CR2-AML, veröffentlicht werden. Bei einem erwarteten Buchwert/Aktie zum GJ 2020 von 3,59 $/Aktie sollten Investoren kurzfristig eine erhöhte Kursvolatilität in Kauf nehmen, wobei die potenziellen Abwärtsverluste bei etwa -62% nach unten begrenzt sind.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Sellas in den kommenden Jahren recht gut abschneiden dürfte, aber die Anleger sollten vorsichtig bleiben, wenn im 1. Halbjahr 2021 die frühen klinischen Ergebnisse für die verschiedenen Kombinationstherapien und im 4. Quartal 2021 die kritischen Phase-3-Zwischenergebnisse bekannt gegeben werden.

Bevorstehende Katalysatoren (1-12 Monate)
4Q 2021/1Q 2022: Zwischenergebnisse aus Sellas' Phase 3 REGAL-Studie für AML CR2 Patienten erwartet
1H 2021: Zwischenergebnisse aus Sellas' Phase 1/2 Basket-Studie in Kombination mit einem PD1-Inhibitor erwartet
1H 2021: Zwischendaten aus Sellas' Phase-1-Studie bei MPM in Kombination mit einem PD1-Inhibitor erwartet

Fazit
Abschließend lässt sich sagen, dass Sellas sicherlich eines der vielversprechenderen Biotech-Investments für 2021 ist, vor allem getrieben durch einen Nischen-Zielmarkt (CR2-AML) und bisher vielversprechende therapeutische Ergebnisse. Frühere finanzielle Bedenken wurden durch die Aktienemission im Dezember 2020 zerstreut, die zwar verwässernd wirkte, aber durch die Zwischenergebnisse der Regal-Phase 3, die, wenn sie wie erwartet ein kurzfristiges Upside für Investoren bis zum 4. Das Management von Sellas scheint bereit für die Kommerzialisierung zu sein und wird von Dr. Angelos Stergiou geleitet, der über die richtige Erfahrung verfügt. Unter den Biotech-Investments der letzten Zeit steht Sellas an der Spitze.

Zusammenfassend stuft der Autor SELLAS Life Sciences Group, Inc. als "Buy" mit einem 2-3-Jahres-Kursziel von $32,6 (+245% Aufwärtspotenzial) ein.
 
G

Gelöschtes Mitglied 234

Gast
Danke Adler dass Du diese interessante Aktie vorstellst.
Es gibt natürlich dutzende vergleichbarer Firmen die an Krebstherapien forschen. Und die wenigen, die Erfolg haben werden dann von den grossen Pharmafirmen mit Krebsportfolio übernommen zu Preisen die in der Regel im Milliardenbereich sind.
Wie kommst Du gerade auf diese Firma, beziehungsweise könntest Du mal versuchen, in 1 max 2 Sätzen zu definieren, wieso ausgerechnet SELLAS für Dich ein Investment Case ist?

Was Du grad geschrieben hast mit der Entlöhnung des CEO ist fair und sympathisch. Aber deswegen ist der klinische Erfolg kein % wahrscheinlicher. Den kann niemand erarbeiten, entweder wirkt die Therapie oder eben nicht.
Ich habe keine Lust, das in 1-2 Sätzen zu machen, werden wohl mehrere werden mit Intro.

Ich bin ständig auf der Suche nach Biotechs, halte stets Augen und Ohren offen und wenn ich etwas mitbekomme, dann landet diese Company (i.d.R. wenn MK unter 0.5 MRD) erstmal in meiner für immer privaten Excel Liste. Dort ordne ich (wenn ich mal Bock habe eine Nacht durch) die Firma nach einigen Kriterien ein (u.a. Marktkapitalisierung, Pipline, Markt, Bekanntheitsgrad und sogar auch Bauchgefühl und weitere...), nach meinen ganz eigenen teils sehr einfachen Kriterien (muss nicht immer eine Doktorarbeit sein) und vergebe Punkte nach einem (ganz) einfachen System. Oft auch mit eigenen und nicht verifizierbaren Annahmen (war überrascht, wie oft man da ziemlich nah dran liegt), wenn ich nicht schnell was im Internet finden kann.

Und so landete Sellas in meinen persönlichen «Top drei». Dann kaufe ich nach Überzeugung meist recht schnell mal eine ordentliche Position und beschäftige mich, mal mehr mal weniger, intensiver mit der Firma.

Wenn ich keinen Bock mehr auf die Firma habe oder sehe, dass ich mich irre, dann verkaufe ich einfach wieder und da ist mir egal ob ich im Minus bin oder nicht (für mich gehören Verluste dazu, ich würde niemals eine Aktie halten, mit der ich im Minus bin, auf die ich keine Lust mehr habe und nicht überzeugt bin).

Speziell bei Sellas waren meine Gründe u.a. die Pipeline (u.a. eines in Phase 3 inkl. Fast Track (!) und auch Phase 2), die aus meiner Sicht sehr geringe Marktkapitalisierung (unter 100 Mio. bei meinem Einstieg) für so eine Pipeline, eine scheinbar stehende Finanzierung (Aktienausgabe in 12/2020), der adressierte Markt, die «noch Unbekanntheit» (siehe Volumen) und ein bombastisches Bauchgefühl (daher habe ich sehr ordentlich zugepackt).

Das war jetzt nur ein Satz (der Kursive), geht doch 😊. Mir reicht das als persönlicher Investment Case.

Klar, man kann nie wissen, wie der klinische Erfolg tatsächlich sein wird, aber dafür ist hier ja auch die Risikoklasse entscheidend, i.d.R. bei Erfolg = Vervielfachung innert 1-3 Jahren. Und genau das suche ich. Und ich glaube es hier gefunden zu haben. Für mich stimmt es aktuell.
 
G

Gelöschtes Mitglied 234

Gast
Der User "jim" hat im yahoo-Forum folgende nächsten Meilensteine aufgeführt (ohne Wertung):

1.a Wednesday March 17th MVEST Meeting
1. Pr announcing Annual Meeting is Now officially due
2. Upside Earnings beat with Positive net income - 1Day
3. GLSI like Nps trial Results are imminent truly imminent - Any day now
4. Gps Phase 3 Enrollment Complete announcement - Any day now
4.a GPs Phase 2 Keytruda combination Results Q2 - Watch Begins 2 weeks
4.b Gps + Opdivo Mesothelioma Combination results Q2 - watch begins in 2 weeks
5. Nps Out License - over due
6. Gps Euro License - any day now
7. More Milestone Money - any day now
a quick list of known valuable catalysts
Tiny float, No debt, Multi-billion and market comps. In the past couple of years, after valuable trial data was released the price would launch, shorts expected to cover with shares from an offering, so the price tanked -didn’t hold the value of real clinical data. That cycle is over - given the strong cash position $40M or so and microscopic burn rate of $3.5/4M quarter and the $202m licensee already paying.
The earnings and cash pile announcement will motivate institutions to take a look at the Assets value. They will see $SLS currently trades at a huge discount to actual market comps.
$jazz bought $cpxx for $1.5b when it extended survival to 5.95 months vs 21 months for Gps.
$sls key drug Gps, extended survival to 21 months in the same exact patient setting.
Yet this only trades for less than 8% of that?
Gps treats 20 cancers in total.
$200 per share this year on P3 Fda review
 

Eule

Investor
Gönner
31.10.2020
400
2.581
Also ich bin seit Dezember 2020 auch mit dabei. Aber nur eine kleine Position.
Aber schon interessant wie sich die Aktie in letzter Zeit bewegt hat.
Zugegriffen habe ich aufgrund eines Tipps im YF und meiner Intuition... Und etwas "voriges" Geld. (Braucht's ja immer auch ...)
 

sol2027

Aktionär
09.03.2021
60
184
Danke @Adler. Für beides. Seinen Investment Case in einem Satz zusammenzufassen finde ich immer extrem nützlich.
Aber auch wie Du vorgehst, ist interessant. Ich lese gerne auch das Cash Forum und folge dort jiroen der auch immer eigene Analysen macht. Gefällt mir.

Selber lass ich meist die Finger von den Biotechs. Ich würde nur Verluste machen, da bin ich mir sicher. Siehe mein Relief Abenteuer.
 
G

Gelöschtes Mitglied 234

Gast

SELLAS Life Sciences Reports Full Year 2020 Financial Results and Provides Business Update​



- Finde die Kommunikation auf den ersten Blick super, da sie auch ein gutes Update zur Pipeline und den nächsten Schritten gibt. Da weiss man einfach Bescheid.
- Warum nachbörslich ein Minus von 10% stand, erschliesst sich mir auf den ersten Blick nicht, mal sehen, was vörbörslich so abgeht und dann im tatsächlichen Handel.

Mit DeepL übersetzt:

Abschluss eines exklusiven Lizenzvertrags mit einer Vorab-Lizenzgebühr in Höhe von 7,5 Millionen US-Dollar und der Möglichkeit, bis zu 194,5 Millionen US-Dollar zusätzlich zu erhalten, mit 3D Medicines für die Entwicklung und Vermarktung von Galinpepimut-S in China; zusätzlicher Meilenstein in Höhe von 1 Million US-Dollar wird im Februar 2021 erreicht

Gestärkte Bilanz mit liquiden Mitteln in Höhe von 35,3 Millionen US-Dollar zum Jahresende

Phase-3-REGAL-Studie mit Galinpepimut-S bei Patienten mit akuter myeloischer Leukämie in den USA und Europa begonnen; Anzahl der klinischen Standorte erhöht

Erste von drei Registrierungschargen von GPS hergestellt, die für Zulassungsanträge erforderlich sind


NEW YORK, 23. März 2021 (GLOBE NEWSWIRE) -- SELLAS Life Sciences Group, Inc. (Nasdaq: SLS) ("SELLAS" oder das "Unternehmen"), ein klinisches biopharmazeutisches Unternehmen im Spätstadium, das sich auf die Entwicklung neuartiger Krebsimmuntherapien für ein breites Spektrum von Indikationen konzentriert, gab heute seine Finanzergebnisse für das am 31. Dezember 2020 endende Geschäftsjahr bekannt und gab ein Geschäftsupdate.

"Trotz zahlreicher Herausforderungen, die durch die COVID-19-Pandemie verursacht wurden, blieb SELLAS im Jahr 2020 unerschütterlich und konzentrierte sich auf seine Kernaufgabe, innovative Krebsimmuntherapien zu entwickeln, um das Leben von Patienten zu verlängern. Mit diesem Ziel vor Augen unterzeichnete das Team erfolgreich eine exklusive Lizenzvereinbarung mit 3D Medicines zur weiteren Entwicklung und Vermarktung von Galinpepimut-S (GPS) im Großraum China, mit dem Potenzial, im Rahmen der Vereinbarung Gesamtzahlungen von bis zu 202 Millionen US-Dollar zu erhalten, einschließlich der Vorab-Lizenzgebühr von 7,5 Millionen US-Dollar, die wir Ende 2020 erhalten. Diese Vereinbarung markiert den ersten Schritt in unserer Kommerzialisierungsstrategie für GPS. Wir freuen uns darauf, unser klinisches Programm für GPS im Jahr 2021 voranzutreiben, einschließlich der Phase-3-Studie REGAL für GPS bei Patienten mit akuter myeloischer Leukämie (AML), die derzeit in den USA und Europa durchgeführt wird", sagte Angelos Stergiou, MD, ScD. h.c., President und Chief Executive Officer von SELLAS.

"Das vierte Quartal 2020 brachte einen starken Abschluss für ein transformatives Jahr für SELLAS. Von Bedeutung ist, dass wir unsere Bilanz durch eine registrierte Direktemission, die Ausübung von Optionsscheinen und die Vorab-Lizenzgebühr aus unserer Vereinbarung mit 3D Medicines erfolgreich gestärkt haben und das Jahr mit liquiden Mitteln in Höhe von 35,3 Millionen US-Dollar beenden konnten", schloss Dr. Stergiou.

Pipeline-Updates:

Galinpepimut-S (GPS)

Nach dem Beginn der Phase-3-Studie REGAL bei AML-Patienten Anfang 2020 begann das Unternehmen mit der Initiierung von klinischen Standorten für die Studie in den USA und später im Jahr 2020 auch in Europa. Als sich die weltweite COVID-19-Pandemie verschärfte, beobachtete das Unternehmen, dass sich die Initiierung von klinischen Standorten und die Patientenrekrutierung im Allgemeinen aufgrund der Priorisierung von Krankenhausressourcen für die COVID-19-Pandemie und als Folge der verschiedenen Abriegelungen, Quarantänen und anderen Einschränkungen in den USA und Europa verzögerten. Die Gesellschaft hat mehrere Schritte unternommen, um die Auswirkungen dieser Verzögerungen auf den Zeitplan der REGAL-Studie abzumildern, einschließlich der Erhöhung der erwarteten Anzahl der klinischen Standorte von 50 auf bis zu ca. 135, der Erhöhung der Anzahl der Länder, in denen Standorte initiiert wurden oder werden, und der Zuweisung zusätzlicher Ressourcen, einschließlich zusätzlicher CROs und interner Mitarbeiter, für die REGAL-Studie. Basierend auf den aktuellen Annahmen des Unternehmens, einschließlich der anhaltenden Wirkung von COVID-19, geht das Unternehmen davon aus, dass die geplante vorläufige Sicherheits- und Futility-Analyse für die REGAL-Studie wahrscheinlich in der ersten Jahreshälfte 2022 stattfinden wird, vorausgesetzt, die Annahmen bezüglich COVID-19, einschließlich der Dauer der Studie und der Verfügbarkeit und Akzeptanz von COVID-19-Impfstoffen, insbesondere in Europa, bleiben unverändert.

Ende 2020 stellte SELLAS die erste von drei Registrierungschargen von GPS her, die für die Einreichung von Zulassungsanträgen erforderlich sind, sofern die Daten der REGAL-Studie positiv sind. Diese zusätzliche Charge wird in den klinischen Programmen von GPS und für die klinische Versorgung verwendet, die 3D Medicines gemäß der Lizenzvereinbarung mit 3D Medicines zur Verfügung gestellt werden muss.

In der zweiten Hälfte des Jahres 2020 erhielt das Unternehmen von den französischen und deutschen Zulassungsbehörden jeweils die Genehmigung, die REGAL-Studie in diesen Ländern voranzutreiben. Genehmigungen von weiteren europäischen Gesundheitsbehörden werden für Anfang 2021 erwartet, was es dem Unternehmen ermöglichen wird, die Rekrutierung von AML-Patienten für die REGAL-Studie in Europa zu erweitern.

Im Dezember 2020 gab SELLAS erste Daten aus zwei klinischen Studien der frühen Phase von GPS in Kombination mit Checkpoint-Inhibitor-Therapien bekannt. Frühe Daten aus der Phase-1/2-Korbstudie des Unternehmens zu GPS in Kombination mit Pembrolizumab von Merck bei Patientinnen mit rezidiviertem oder refraktärem metastasiertem Ovarialkarzinom in der 2. oder 3. Linie mit WT1(+) zeigten eine Krankheitskontrollrate von 87,5 % bei einer medianen Nachbeobachtungszeit von 9,4 Wochen und eine progressionsfreie Überlebensrate von 100 % sechs Wochen nach Beginn der Therapie bei acht auswertbaren Patientinnen. In der von Prüfärzten gesponserten Phase-1-Studie von GPS in Kombination mit Nivolumab bei Patienten mit rezidiviertem/refraktärem malignem Pleuramesotheliom (MPM) zeigten frühe Daten eine mediane progressionsfreie Überlebensrate von mindestens 10 Wochen bei drei auswertbaren Patienten. Jede Verlängerung des progressionsfreien Intervalls von mehr als 8 Wochen bei primär refraktärem MPM würde als klinisch bedeutsam angesehen werden. Weitere klinische und immunbiologische Daten aus diesen beiden Studien werden in der ersten Hälfte des Jahres 2021 erwartet.

Im Dezember 2020 gab das Unternehmen eine exklusive Lizenzvereinbarung mit 3D Medicines Inc. bekannt, einem in China ansässigen biopharmazeutischen Unternehmen, das immunonkologische Medikamente der nächsten Generation entwickelt, für die Entwicklung und Vermarktung von GPS sowie des heptavalenten Immuntherapeutikums GPS+ des Unternehmens der nächsten Generation für alle therapeutischen und diagnostischen Anwendungen im Gebiet Greater China (Festland China, Hongkong, Macau und Taiwan). Die potenziellen Lizenzgebühren und Meilensteinzahlungen an SELLAS im Rahmen der Vereinbarung, einschließlich einer im Dezember 2020 gezahlten Vorab-Lizenzgebühr in Höhe von 7,5 Mio. US-Dollar, aber ohne Berücksichtigung potenzieller künftiger Lizenzgebühren, könnten sich auf insgesamt 202 Mio. US-Dollar belaufen.

Im Februar 2021 löste SELLAS einen Meilenstein in Höhe von 1,0 Mio. US-$ im Zusammenhang mit dem Abschluss eines Technologietransferplans im Rahmen der Lizenzvereinbarung mit 3D Medicines aus. Die Gesellschaft erwartet, die Zahlung dieses Meilensteins bis zum Ende des ersten Quartals 2021 zu erhalten.

Nelipepimut-S (NPS)

Im Dezember 2020 gab SELLAS positive Abschlussdaten mit einer Nachbeobachtungszeit von bis zu 6 Monaten aus einer von Prüfärzten gesponserten randomisierten Phase-2-Studie (der VADIS-Studie) mit NPS in Kombination mit Granulozyten-Makrophagen-Kolonie-stimulierendem Faktor (GM-CSF) bei Frauen mit duktalem Karzinom in situ (DCIS) der Brust bekannt. Vorläufige Daten, über die zuvor berichtet wurde, zeigten, dass die Behandlung mit sogar einer Einzeldosis NPS in der Lage war, NPS-spezifische zytotoxische T-Lymphozyten (CTLs) im peripheren Blut von DCIS-Patientinnen neu zu induzieren. Die aktualisierten Daten, die auf einer 6-monatigen Nachbeobachtung basieren, zeigen, dass CD8+ T-Zell-Antworten langfristig nach der NPS-Behandlung bestehen bleiben, wobei die behandelten Patienten ihre antigenspezifische Immunantwort beibehalten und in bescheidenem Maße verstärken. Die relative Veränderung der NPS-CTL%-Mittelwerte 6 Monate nach der Impfung betrug +1.300+450% für die NPS+GM-CSF-Gruppe vs. 250+150% in der GM-CSF-Allein-Gruppe, was statistisch hochsignifikant zugunsten der NPS+GM-CSF-Gruppe war: p=0,000094.

Im Januar 2021 empfahl das Data Safety Monitoring Board in Bezug auf die laufende, von den Prüfärzten gesponserte Studie zu NPS plus Trastuzumab bei Hochrisikopatientinnen mit HER2 3+ Brustkrebs, dass angesichts der geringen Größe der Studie und um die statistische Aussagekraft der Studie zu erhalten, die primäre Analyse der Studie nach Abschluss der dreijährigen Nachbeobachtungszeit für jede Patientin oder bis zur Sammlung weiterer Ereignisse abgeschlossen werden sollte. Das Unternehmen erwartet, dass die primäre Analyse in dieser Studie bis Ende 2021 abgeschlossen sein wird.

Im Februar 2021 wurde die Subgruppenanalyse der Kohorte von Patientinnen mit dreifach negativem Brustkrebs (TNBC) aus der von Prüfärzten gesponserten Phase-2b-Studie von NPS plus Trastuzumab bei Patientinnen mit HER2-schwach exprimierendem Brustkrebs im Peer-Review-Journal Clinical Immunology veröffentlicht. Wie bereits berichtet, ergab die Subgruppenanalyse eine signifikante Verbesserung des krankheitsfreien Überlebens nach 36 Monaten zwischen NPS (n=55) und Placebo (n=44) bei TNBC.

Unternehmens-Highlights während und nach dem vierten Quartal 2020:

Im Dezember 2020 schloss SELLAS eine registrierte Direktplatzierung ab und erhielt einen Nettoerlös von ca. 15,0 Mio. $, nach Abzug der Gebühren für den Platzierungsagenten und anderer geschätzter Kosten für die Platzierung.

Im Dezember 2020 erhielt das Unternehmen eine nicht verwässernde Lizenzgebühr in Höhe von 7,5 Mio. $ von 3D Medicines, Inc. gemäß der oben beschriebenen Lizenzvereinbarung.

Zwischen Dezember 2020 und Februar 2021 erhielt das Unternehmen ca. $11,5 Mio. an Nettoerlösen aus der Ausübung von ausstehenden Optionsscheinen.

Finanzergebnisse für das Gesamtjahr 2020:

Lizenzerlöse: Die Lizenzeinnahmen für das am 31. Dezember 2020 beendete Jahr beliefen sich auf 1,9 Mio. US-Dollar, die ausschließlich aus der Verbuchung von 1,9 Mio. US-Dollar Umsatz aus der im Jahr 2020 erhaltenen Vorab-Lizenzgebühr in Höhe von 7,5 Mio. US-Dollar aus der Lizenzvereinbarung des Unternehmens mit 3D Medicines bestehen. Für das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2019 hat das Unternehmen keine Lizenzerlöse verbucht.

F&E-Aufwendungen: Die Aufwendungen für Forschung und Entwicklung beliefen sich für das am 31. Dezember 2020 endende Jahr auf 9,3 Mio. US-Dollar, verglichen mit 7,3 Mio. US-Dollar für das am 31. Dezember 2019 endende Jahr. Der Anstieg ist in erster Linie auf die Ausgaben für klinische Studien zurückzuführen, die im Zusammenhang mit dem Beginn der Phase-3-Studie REGAL im Jahr 2020 anfallen.

Allgemeine Verwaltungskosten: Die allgemeinen Verwaltungskosten beliefen sich für das am 31. Dezember 2020 endende Jahr auf 9,6 Mio. US-Dollar, verglichen mit 9,9 Mio. US-Dollar für das am 31. Dezember 2019 endende Jahr. Der Rückgang war in erster Linie auf eine Verringerung der Rechtskosten und personalbezogenen Ausgaben zurückzuführen, die teilweise durch einen Anstieg der Versicherungsprämien aufgrund der sich verhärtenden Versicherungsmärkte ausgeglichen wurde.

Nettoverlust: Der den Stammaktionären zurechenbare Nettoverlust betrug 16,8 Mio. US-Dollar für das am 31. Dezember 2020 beendete Geschäftsjahr oder ein den Stammaktionären zurechenbarer unverwässerter und verwässerter Verlust pro Aktie von 2,11 US-Dollar, verglichen mit einem den Stammaktionären zurechenbaren Nettoverlust von 28,0 Mio. US-Dollar für das am 31. Dezember 2019 beendete Geschäftsjahr oder einem den Stammaktionären zurechenbaren unverwässerten und verwässerten Verlust pro Aktie von 10,92 US-Dollar.

Cash-Position: Zum 31. Dezember 2020 beliefen sich die liquiden Mittel auf rund 35,3 Mio. US-Dollar. Die gestärkte Bilanz zum Jahresende resultiert aus den im Dezember 2020 erhaltenen Erlösen aus einer registrierten Direktplatzierung, der Ausübung von Optionsscheinen und der Upfront-Lizenzgebühr von 3D Medicines.

Über SELLAS Life Sciences Group, Inc.

SELLAS ist ein biopharmazeutisches Unternehmen im fortgeschrittenen klinischen Stadium, das sich auf die Entwicklung neuartiger Krebsimmuntherapeutika für ein breites Spektrum von Indikationen konzentriert. Der führende Produktkandidat von SELLAS, Galinpepimut-S (GPS), ist vom Memorial Sloan Kettering Cancer Center lizenziert und zielt auf das WT1-Protein, das in einer Reihe von Tumorarten vorkommt. GPS hat sowohl als Monotherapie als auch in Kombination das Potenzial, ein breites Spektrum von hämatologischen Malignomen und soliden Tumorindikationen zu behandeln. Der zweite Produktkandidat von SELLAS, Nelipepimut-S (NPS), ist eine HER2-gerichtete Krebsimmuntherapie mit Potenzial zur Behandlung von Patientinnen mit Brustkrebs im Frühstadium mit niedriger bis intermediärer HER2-Expression, auch bekannt als HER2 1+ oder 2+, wozu auch TNBC-Patientinnen gehören, nach der Standardtherapie.

Für weitere Informationen über SELLAS besuchen Sie bitte www.sellaslifesciences.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Alle Aussagen, die sich nicht auf historische Fakten beziehen, sind "zukunftsgerichtete Aussagen", einschließlich solcher, die sich auf zukünftige Ereignisse beziehen. In einigen Fällen sind zukunftsgerichtete Aussagen an Begriffen wie "planen", "erwarten", "antizipieren", "können", "könnten", "werden", "sollten", "projizieren", "glauben", "schätzen", "vorhersagen", "potenziell", "beabsichtigen" oder "fortsetzen" und anderen Wörtern oder Begriffen mit ähnlicher Bedeutung zu erkennen. Diese Aussagen beinhalten, ohne Einschränkung, Aussagen in Bezug auf die klinische Entwicklung von GPS für verschiedene Krebsindikationen, einschließlich AML, Eierstockkrebs und MPM, das Potenzial für die behördliche Zulassung und Kommerzialisierung von GPS, Aussagen in Bezug auf die klinische Entwicklung von NPS für Brustkrebs, einschließlich DCIS. Diese zukunftsgerichteten Aussagen beruhen auf aktuellen Plänen, Zielen, Schätzungen, Erwartungen und Absichten und sind naturgemäß mit erheblichen Risiken und Unsicherheiten verbunden. Die tatsächlichen Ergebnisse und der zeitliche Ablauf von Ereignissen können aufgrund dieser Risiken und Ungewissheiten erheblich von denen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen angenommen wurden. Zu diesen Risiken und Ungewissheiten gehören unter anderem Risiken und Ungewissheiten im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie und deren Auswirkungen auf die klinischen Pläne der Gesellschaft, Risiken und Ungewissheiten im Zusammenhang mit der Entwicklung von Immun-Onkologie-Produkten und deren klinischem Erfolg, die Ungewissheit der behördlichen Zulassung sowie andere Risiken und Ungewissheiten, die SELLAS und seine Entwicklungsprogramme betreffen, wie unter der Überschrift "Risk Factors" im Jahresbericht von SELLAS auf Formular 10-K, der am 23. März 2021 eingereicht wurde, und in seinen anderen bei der SEC eingereichten Unterlagen dargelegt. Andere Risiken und Ungewissheiten, die SELLAS derzeit nicht bekannt sind, können die zukunftsgerichteten Aussagen von SELLAS ebenfalls beeinflussen und dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse und der zeitliche Ablauf von Ereignissen erheblich von den erwarteten abweichen. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen werden nur zum Datum dieses Dokuments gemacht. SELLAS übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu ergänzen, um tatsächliche Ergebnisse, neue Informationen, zukünftige Ereignisse, Änderungen der Erwartungen oder andere Umstände widerzuspiegeln, die nach dem Datum, an dem die zukunftsgerichteten Aussagen gemacht wurden, bestehen.
 

DNA_RLF

Aktionär
Gönner
16.01.2021
115
241
Aktuell guter Einstiegspreis bei rund 8 $.
Konnte mich dennoch noch nicht überwinden eine Position zu eröffnen.
Vielleicht müssen erst bei RLF die Würfel fallen...
 
G

Gelöschtes Mitglied 234

Gast
Aktuell guter Einstiegspreis bei rund 8 $.
Konnte mich dennoch noch nicht überwinden eine Position zu eröffnen.
Vielleicht müssen erst bei RLF die Würfel fallen...
Wenn bei RLF die Würfe fallen (unabhängig vom Ergebnis, weil einige werden bei hohen Gewinnen oder auch hohen Verlusten schmeissen), dann werden aus meiner Sicht einige andere hier auch aktiv. Wenn Sellas weiter fällt, kaufe ich nochmals nach.

Aber wie das eben so ist im Bereich Biotech: die grossen Sprünge kommen u.a. mit guten/sehr guten Studien(zwischen)ergebnissen. Und die stehen in den nächsten Wohen und Monaten bevor. Oder auch mit Übernahmen resp. Übernahmeverhandlungen.

Schaut Euch die Pipeline an (oben ja gut beschrieben), Market Cap aktuell bei läppischen 95 Mio nunmehr, da stehen uns noch viele freudige Tage bevor (also dass die Studienergebnisse von jetzt auf nachher rapide absinken, ist unwahrscheinlich).

Ich glaube an Sellas :bye:
 

DNA_RLF

Aktionär
Gönner
16.01.2021
115
241
Denke werde bald einen kleinen Teil von RLF hier umschichten. Das Potential nach oben sehe ich hier aktuell gerade höher und Nasdaq ist einfach eine andere Welt: wenns läuft, läufts.
 
G

Gelöschtes Mitglied 234

Gast
Sehr hohes Sellas Volumen heute (bisher 1.7Mio Stücke), auch mal um die 20% im Plus bei USD 10.86. Da liegen (hoffentlich) News in der Luft...
 

DNA_RLF

Aktionär
Gönner
16.01.2021
115
241
So bin nun mal einigestiegen mit einer kleinen Position. Bin gespannt, wohin die Reise geht.
 
  • Like
Reaktionen: Safag83
G

Gelöschtes Mitglied 234

Gast
So, nochmal ordentlich zugelangt die letzten Tage, dicke eingedeckt jetzt (übrigens meine grösste Biotech-Position). Spontankäufe sind ja meist die Besten 8).