Gastzugang ist limitiert

Diskussion SVA - Sernova

Adler

Investor
06.11.2020
159
638
Guten Morgen
Heute um 19.00 Uhr findet der Event bezüglich Einsatzmöglichkeiten bei Schilddrüsenerkrankungen statt. Wer heute keine Zeit hat, kann die Präsentation vermutlich ab morgen auf Youtube anschauen.

https://zoom.us/webinar/register/2016189463384/WN_LF8impNgRzqpbSMeLdeMww

Mal schauen, ob neue Investoren auf den Zug aufspringen. Ich denke, solange wir uns an der TSX befinden, wird dieses Unterfangen schwierig bleiben. Es hat aber auch sein Gutes: Wir haben mehr Zeit, um unser Investment aufzustocken.
CEO hat ja schon gesagt, dass ein Listing an einer grossen US Börse der Plan ist. Aber auch, dass sie es mit Bedacht machen, wenn es insgesamt passt.
 
  • Like
Reaktionen: 2brix

-Alf-

Kleinaktionär
08.03.2021
27
169

Sernova KOL Event Highlights Novel Cell Therapy Approach for the Potential Treatment of Thyroid Disease


April 28, 2021 9:00 AM ET

LONDON, ONTARIO – April 28, 2021 – Sernova Corp. (TSX-V:SVA)(OTCQB:SEOVF)(FSE/XETRA:PSH), a leading clinical-stage regenerative medicine therapeutics company, announced today the highlights of its first virtual Key Opinion Leader (KOL) event on thyroid disease.

The KOL event featured a presentation by Dr. Sam Wiseman, a leading surgeon and internationally recognized expert in the management of thyroid and parathyroid disease. In his presentation, Dr. Wiseman discussed current treatment options and the potential for a novel cell therapy approach for the treatment of postoperative hypothyroidism using Sernova’s Cell Pouch™. The presentation was followed by a Q&A session with attendees.

“I’m very excited about this program because as surgeons, we will be able to offer our patients a treatment option that could allow for avoidance of postoperative hypothyroidism requiring life-long dependence on thyroid medication,” said Dr. Sam Wiseman. “Our preclinical study evaluating transplantation of human thyroid tissue into Sernova’s Cell Pouch has shown promising results. I believe this very exciting new approach represents a critical step towards an entirely new treatment option for post-thyroidectomy hypothyroidism."

Dr. Wiseman's presentation and the subsequent Q&A session are now available on Sernova's website at www.sernova.com and on Sernova’s social media channels.

 

-Alf-

Kleinaktionär
08.03.2021
27
169
Anbei noch ein Bericht von Ghost bzw. Karsten aus dem C-Forum resp. Telegram:

Ich wollte selbst was schreiben, aber Karsten bringt es mal auf den Punkt!

Sernova (WKN: A0LBCR / Kürzel: PSH) - Eins ist für mich Fakt: die Plattformtechnologie von Sernova ist MILLIARDEN US-DOLLAR wert.

Sie könnte bei allen chronischen Krankheiten eingesetzt werden, bei denen der Körper bestimmte Hormone oder Proteine nicht mehr produzieren kann. Diabetes, Bluterkrankheit, Schilddrüsenerkrankungen - you name it.

Der aktuelle Börsenwert liegt aber nur bei umgerechnet rund 308 Millionen USD!

Dr. Sam Wiseman zeigte sich bei der gestrigen Präsentation begeistert von der Möglichkeit des Einsatzes von Sernova’s Cell Pouch bei Schilddrüsenerkrankungen, da es ein komplett neuartiger Ansatz ist und die präklinischen Ergebnisse bei Mäusen die Sicherheit und Wirksamkeit von Schilddrüsengewebe in der Cell Pouch nachgewiesen haben.

Drei Monate nach Transplantation bei den Mäusen war mit dem Schilddrüsengewebe in der Cell Pouch alles schick, da es nach wie vor Thyreoglobulin (TG) sowie das Enzyms Thyreoperoxidase (TPO) abgegeben hat.

Die Schilddrüsenhormone werden in der Schilddrüse gebildet.

In den Schilddrüsenzellen „wartet" ein Eiweiß namens TG darauf, dass Jod aus dem Blut angeliefert wird.

Wenn sich Jod chemisch an die Thyrosin-Aminosäuren im TG bindet, dann entstehen die wirksamen Schilddrüsenhormone Thyroxin (= Tetrajodthyronin, T4) und Trijodthyronin (T3). Dies geschieht mithilfe des Enzyms TPO.

TG ist also ein Protein der Schilddrüse, an dem die Schilddrüsenhormonsynthese von Thyroxin und Triiodthyronin stattfindet.

Sind die beiden Hormone T3 und T4 „zusammengebaut", so werden sie in der Schilddrüse gespeichert, bis die Speicherzellen (Follikel) das Signal erhalten, die aktiven Hormone T3 und T4 ins Blut abzugeben.

Die Schilddrüse ist eine lebenswichtige Hormondrüse und spielt eine große Rolle für den Stoffwechsel, das Wachstum und die Reifung des Körpers und hilft dabei, zahlreiche Körperfunktionen zu regulieren. Dazu gibt sie stetig eine bestimmte Menge an Schilddrüsenhormonen ins Blut ab.

Außerdem sondert sie wie auch die Nebenschilddrüsen ein Hormon ab, das die Kalzium- und Phosphatkonzentration im Blut reguliert.

Wer sich dazu noch tiefer einlesen will:

https://www.gesundheitsinformation.de/wie-funktioniert-die-schilddruese....

https://www.schilddruesenzentrum-koeln.de/wissenswertes/anatomie-funktio...

Der thyreotrope Regelkreis ist ein mehrschleifiger Regelkreis zwischen Hypothalamus, Hypophyse und Schilddrüse. Er reguliert die Konzentration an Schilddrüsenhormonen im Blutplasma.

https://www.biologie-seite.de/Biologie/Thyreotroper_Regelkreis

Schilddrüsenerkrankungen sind weit verbreitet. Frauen trifft es dabei 5-10-mal häufiger.

Der globale Markt für Schilddrüsenerkrankungen wurde im Jahr 2017 auf 2,057 Milliarden USD geschätzt und wird bis 2025 schätzungsweise 2,771 Milliarden USD erreichen, bei einer Wachstumsrate (CAGR) von 3,8 Prozent von 2018 bis 2025.

https://www.alliedmarketresearch.com/thyroid-gland-disorder-treatment-ma...

Die Thyreoidektomie (operative Entfernung der gesamten Schilddrüse) wird häufig zur Krebsdiagnose oder -behandlung sowie zur Behandlung gutartiger (nicht krebsartiger) Erkrankungen wie Struma (Schilddrüsenvergrößerung) und (Hyperthyreose) Schilddrüsenüberfunktion durchgeführt.

Schätzungen zufolge werden in den USA jährlich etwa 150.000 Thyreoidektomien durchgeführt.

Patienten müssen danach ihr ganzes Leben lang Medikamente nehmen. Das betrifft auch 15-20 Prozent der Patienten, denen nur ein Teil der Schilddrüse entfernt wurde.

Die Einstellung auf das Medikament ist nicht so einfach und seine Nebenwirkungen (u.a. Depressionen und Gewichtszunahme) sind nicht zu unterschätzen: https://www.apotheken-umschau.de/medikamente/wirkstoffe/l-thyroxin-wirku...

Der Ansatz von Sernova besteht darin, das eigene gesunde Schilddrüsengewebe des Patienten nach einer Thyreoidektomie in die vorimplantierte vaskularisierte „Cell Pouch“ zu transplantieren, um die normale Schilddrüsenfunktion aufrechtzuerhalten und die Notwendigkeit einer lebenslangen täglichen Schilddrüsenersatztherapie zu reduzieren oder zu eliminieren.

Sernova plant die Durchführung klinischer Studien der „Cell Pouch“ mit transplantiertem Schilddrüsengewebe bei Patienten, die an postoperativer Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose) leiden.

Ziel ist es, die Schilddrüsenfunktion aufrechtzuerhalten und die Lebensqualität der Patienten zu verbessern.

Da es sich um die Transplantation von körpereigenem Gewebe handelt, müssen die Patienten auch keine Immunsuppressiva nehmen.

Es ist geplant, die Cell Pouch auch bei dieser neuen klinischen Studie unter die Bauchhaut zu setzen, wo man schon bei der aktuelle Phase I/II bei Diabetes Typ I gesehen hat, dass die Cell Pouch gut mit dem umliegenden Gewebe verwächst und sich keine Narben bilden.

Das Verfahren ist so einfach, dass es quasi in jedem Krankenhaus durchgeführt werden könnte, in dem aktuell auch Schilddrüsen-Operationen stattfinden.

Um die Genehmigung zum Start einer neuen klinischen Studie zu erhalten, muss ein umfangreiches Datenpaket bei der FDA eingereicht werden.

Hier fängt Sernova aber nicht bei null an, sondern kann auf das vorhandene Material der Diabetes-Studie aufsetzen.

Nichtsdestotrotz gehe ich nicht davon aus, dass diese klinische Studie erst im nächsten Jahr starten wird, da man bei Sernova überlegt, die Studie an diversen Standorten in mehreren Ländern durchzuführen.

Phase I/II wird sich analog zur Diabetes-Studie mit Sicherheit und Wirksamkeit beschäftigen, danach geht es um das Thema Dosierung - wieviel Schilddrüsengewebe ist notwendig, so dass der Patient ohne Medikamente leben kann.

Die Rekrutierung von Patienten für die klinische Studie dürfte im Gegensatz zur Diabetes-Studie viel schneller von statten gehen.

Dr. Wiseman sieht insbesondere bei jungen Patienten, die noch 60-70 Jahre vor sich haben, einen enormen Bedarf, da diese Zielgruppe mit der regelmäßigen Einnahme von Medikamenten Probleme hat.

Sobald es eine Lösung - Sernova - gibt, deren Sicherheit und Wirksamkeit nachgewiesen ist, dürfte es eine starke Nachfrage seitens der Patienten geben, ist sich Dr. Wiseman sicher.

Da es sich um die Transplantation von körpereigenem Gewebe handelt und das Material der Cell Pouch bereits von der FDA für den Langzeitgebrauch im Körper genehmigt wurde, geht der Sernova-CEO von einem schnelleren Weg zur Zulassung der Cell Pouch für Schilddrüsenerkrankungen aus.

Dr. Wiseman ergänzte, dass man bei einem zweiten Produkt auch immungeschütztes Schilddrüsengewebe bzw. Stammzellen für die Behandlung ALLER Schilddrüsenpatienten testen will – also nicht nur Patienten, denen die Schilddrüse entfernt wurde.

Konkrete präklinische Daten wurden gestern indes noch nicht veröffentlicht, da diese bei einem wissenschaftlichen Fachmagazin eingereicht wurden. Sobald es dort publiziert wurde, werden wir noch mehr Details dazu hören.

Warum haben die kanadischen Brokerhäuser Canaccord und Leede nach Abschluss der Kapitalerhöhung noch keine Researchstudie bzw. ein Update zu Sernova veröffentlicht? Sie warten offensichtlich auf einen Kurskatalysator, den große Investoren noch sehen wollen, bevor sie die Aktie kaufen. Das kann für meinen Geschmack nur ein LIZENZDEAL sein.

Der CEO erwartet einen solchen im laufenden Quartal. Bis dahin bzw. bis größere Investoren über Konferenzen auf Sernova aufmerksam werden, könnt Ihr noch entspannt Sernova-Aktien kaufen, falls Ihr noch nicht genug habt.

Sernova: Kaufen bis 1,20 Euro. Mein persönliches Kursziel für die Sernova-Aktie liegt bei 10,00 CAD (=6,47 Euro) bis Ende 2021. Mittelfristig sehe ich einen Kurs von 25,93 Euro.

Ghost: Karsten, besten Dank für deine Einschätzungen! Kein Wunder, werde ich schreibfaul, wenn ich deine fundierte Berichte lese! Warten wir mal auf den Lizenzvertrag ab, dieses müsste dann für grösseres Interesse sorgen!


hier der Link zu Karsten:

https://t.me/smallcapstockpicking/244
 

Heisenberg

Aktionär
22.11.2020
60
129
Kann mir jemand diese Äusserung von Karsten (Telegram) erläutern? Danke 👍🏻

PS: Ich werde auf allen möglichen Kanälen wegen Sernova (WKN: A0LBCR / Kürzel: PSH) angesprochen.





Nervöse Privataktionäre bekommen „Zweifel“ aufgrund des sinkenden Aktienkurses oder haben scheinbar vergessen, warum sie die Aktie ursprünglich gekauft haben.





Operativ läuft aber alles nach Plan.





Man sollte auch nicht vergessen, dass da draußen immer noch eine Pandemie ihr Unwesen treibt, die nun einmal zu Verzögerungen führen kann – insbesondere, wenn Anwälte involviert sind.





Es ist auch nicht der Job vom Sernova-CEO auf jede Bewegung des Aktienkurses zu reagieren. Es soll sich auf seine Arbeit konzentrieren.





Er kann nichts dafür, dass seit Wochen ein Verkäufer bei Credit Suisse aktiv ist.





Mich nervt der rutschende Kurs auch, keine Frage, aber dafür gibt es genug andere Unternehmen im Portfolio die Freude machen.





Ich weiß bei Sernova sehr genau, was ich gekauft habe und was die Aktie für ein gigantisches Kurspotential hat. An meiner positiven Einschätzung hat sich nichts, aber auch gar nichts geändert.
 
  • Like
Reaktionen: 2brix

Danroj_Bellford

Neuling
16.03.2021
2
3
Da haben wohl ein paar auf das schnelle Geld gehoft und sind bei spätem Einstieg nun enttäuscht. War ja bei RLF auch so. Die, welche sehr spät eingestiegen sind sitzen nun teilweise immer noch auf hohen Verlusten. Wenn ich die Telegram Gruppe verfolge, dann verhält es sich dort sehr ähnlich. Grundsätzlich höre ich nicht auf Aktientipps von Anderen, insbesondere dann, wenn jemand schreibt "gigantisches Kruspotential". Und sind wir ehrlich, Sernova hat noch nicht viel vorzuweisen und der aktuelle Kurs ist schon sehr hoch und beinhaltet halt viel Hoffnung auf die Zukunft.
 
  • Like
Reaktionen: candango und 2brix

El Huron

Finanzberater
Gönner
30.10.2020
549
3.120
Privatanleger sind schnell mal verunsichert... wirf mal einen Blick in die ganzen RLF-Foren dieser Welt ;)

Solange bei Sernova der Kurs umd die 1.25 CAD bleibt => alles bester Ordnung (Preis der Aktienausgabe anfangs dieses Jahres)
Ein Händler bei der CS (?) stösst SVA ab? Falls dem tatsächlich so ist und es sich wirklich um die CS handelt... verschärbeln die alles was sie nicht dringend benötigen um cash zu realisieren. Der informierte Anleger weiss um die Probleme der Crédit Suisse natürlich Bescheid...

Aber es ist schon so, die meisten Privatanleger haben ein anderes Verständnis für Zeit.

SVA war noch nie ein schnelles Invest, gleiches gilt für SLS oder andere BioTechs. Wer so früh einsteigt muss wissen was er tut. Darum geht man bei BioTechs auch nie mit grossen Beträgen rein, die einem "doch etwas schmerzen". Da geht man nur mit Geld rein, das man sonst auch am Casinotisch verzocken könnte.
Wer das nicht beherzigt, fliegt früher oder später wegen der Gier hässlich auf die Fresse.
 

Heisenberg

Aktionär
22.11.2020
60
129
Privatanleger sind schnell mal verunsichert... wirf mal einen Blick in die ganzen RLF-Foren dieser Welt ;)

Solange bei Sernova der Kurs umd die 1.25 CAD bleibt => alles bester Ordnung (Preis der Aktienausgabe anfangs dieses Jahres)
Ein Händler bei der CS (?) stösst SVA ab? Falls dem tatsächlich so ist und es sich wirklich um die CS handelt... verschärbeln die alles was sie nicht dringend benötigen um cash zu realisieren. Der informierte Anleger weiss um die Probleme der Crédit Suisse natürlich Bescheid...

Aber es ist schon so, die meisten Privatanleger haben ein anderes Verständnis für Zeit.

SVA war noch nie ein schnelles Invest, gleiches gilt für SLS oder andere BioTechs. Wer so früh einsteigt muss wissen was er tut. Darum geht man bei BioTechs auch nie mit grossen Beträgen rein, die einem "doch etwas schmerzen". Da geht man nur mit Geld rein, das man sonst auch am Casinotisch verzocken könnte.
Wer das nicht beherzigt, fliegt früher oder später wegen der Gier hässlich auf die Fresse.
Bei mir alles klar, nicht falsch verstehen, mich hat es nur gewundert, das ein MM bei der CS so grossen Einfluss auf den Kurs haben kann. Solange die 1.25 CAD halten, bin ich tiefen entspannt.
Und bei Sernova hab ich Geld parkiert und warte, was sich so ergibt in den nächsten 2-3 Jahren.
 
  • Like
Reaktionen: El Huron

Heisenberg

Aktionär
22.11.2020
60
129
Da haben wohl ein paar auf das schnelle Geld gehoft und sind bei spätem Einstieg nun enttäuscht. War ja bei RLF auch so. Die, welche sehr spät eingestiegen sind sitzen nun teilweise immer noch auf hohen Verlusten. Wenn ich die Telegram Gruppe verfolge, dann verhält es sich dort sehr ähnlich. Grundsätzlich höre ich nicht auf Aktientipps von Anderen, insbesondere dann, wenn jemand schreibt "gigantisches Kruspotential". Und sind wir ehrlich, Sernova hat noch nicht viel vorzuweisen und der aktuelle Kurs ist schon sehr hoch und beinhaltet halt viel Hoffnung auf die Zukunft.
Gut, also wer so naiv ist und jedem etwas glaub ist leider selber schuld. Aber bei Karsten muss ich ehrlich zugeben, dass dieser sein Handwerk versteht. Und das Gute ist, er gibt Dir ja Zahlen und Fakten, welche Du selber prüfen kannst. Bis jetzt hat er auf mich einen positiven Eindruck hinterlassen, das neuste Beispiel GEN III. Aber zu Sernova sollte jedem klar sein, dass diese Investition ein paar Jahre in Anspruch nehmen wird. Die Anzeichen sind aber gut, jedoch weit von 100% sicher. Bzgl. dem Kurs: Er war vielleicht zu hoch bei 2.41 CAD. Aktuell ist es für diese Aussichten und das Mgmt doch etwas unterbewertet (finde ich).
 
  • Like
Reaktionen: -Alf-

Proessus

Kleinaktionär
03.11.2020
9
28
Was K anbelangt bin ich sehr kritisch wenn man seine Vergangenheit anschaut. Was er in den 00 Jahren mit seinem Börsenbrief gemacht hat, macht er jetzt mit Telegram und Social Network. Schlussendlich ist jeder für sein Geld selber verantwortlich. Ich halte Abstand von K und seinen Empfehlungen, mag es jedem Gönnen welcher Geld damit verdient.

Zu GEN-III noch, das ganze ist noch nicht in trockenen Tüchern. Ich habe einen Verdacht, hoffe aber für alle Anleger, dass dies nicht eintreffen wird.
 

Heisenberg

Aktionär
22.11.2020
60
129
Was K anbelangt bin ich sehr kritisch wenn man seine Vergangenheit anschaut. Was er in den 00 Jahren mit seinem Börsenbrief gemacht hat, macht er jetzt mit Telegram und Social Network. Schlussendlich ist jeder für sein Geld selber verantwortlich. Ich halte Abstand von K und seinen Empfehlungen, mag es jedem Gönnen welcher Geld damit verdient.

Zu GEN-III noch, das ganze ist noch nicht in trockenen Tüchern. Ich habe einen Verdacht, hoffe aber für alle Anleger, dass dies nicht eintreffen wird.
Gut, soweit habe ich mich mit der Persona K nicht beschäftigt, mag ich auch nicht ... schlicht weg keine Zeit dafür. Zu Sernova, die kannte ich vor Karsten. Habe aber seine DD sehr geschätzt um meine zu erweitern. Bei Gen bin ich auch nicht dabei, nicht meine Branche, kann deshalb nicht mit gutem Gewissen investieren, hoffe jedoch für alle Investierten, dass Sie Ihre Gewinne bald realisieren und mit kleineren Positionen das ganze beobachten.
 

Chrizzlybär

Kleinaktionär
13.03.2021
11
41
Was K anbelangt bin ich sehr kritisch wenn man seine Vergangenheit anschaut. Was er in den 00 Jahren mit seinem Börsenbrief gemacht hat, macht er jetzt mit Telegram und Social Network. Schlussendlich ist jeder für sein Geld selber verantwortlich. Ich halte Abstand von K und seinen Empfehlungen, mag es jedem Gönnen welcher Geld damit verdient.

Zu GEN-III noch, das ganze ist noch nicht in trockenen Tüchern. Ich habe einen Verdacht, hoffe aber für alle Anleger, dass dies nicht eintreffen wird.
Guten Morgen

Gehört zwar nicht zur topic aber kannst du allen Lesenden bitte deinen Verdacht kurz erläutern mit den allfälligen Fakten?

Lg
Chris
 
  • Like
Reaktionen: reliefer2021

Proessus

Kleinaktionär
03.11.2020
9
28
Gerne auch wenn OT.

In den Nullerjahren hatte K einen Börsenbrief.


Was sich damals abspielte war im Grunde das gleiche wie jetzt auf Telegram.

K hat durch seine Prognose viele Leute dazu gebracht in Unternehmen zu investieren, welche zwar einen Mantel hatten, aber leider keinen Inhalt. Die Performance der Aktien war bei 95% die selbe. Am Anfang grosser Push mit entsprechenden Nachrichten. In dieser Zeit konnten sich K und weitere Personen von Ihren Anteilen mit grossem Gewinn trennen. Die Anleger haben meistens viel Geld verloren. Die Prognosen von damals unterscheiden sich zu denen aktuellen auf Telegram, WhatsApp nicht gross. K wurde ausserdem wegen Verstoss gegen Wertpapierhandelsgesetzt angeklagt.

Dazu gibt es eine Menge an Material welches ich seit letztem Jahr von K gesammelt habe. Ich bin gespannt, ob er das gleiche wieder durchzieht, hoffe es für die Anleger nicht, sicher bin ich mir aber auch nicht. Da er auch dieses mal mit seinen PP's gross in die Firmen investiert hat.

Falls Ihr weitere Infos benötigt, liefer ich euch diese gerne per PN.
 

El Huron

Finanzberater
Gönner
30.10.2020
549
3.120
So, nachdem sich die allgemeine Verunsicherung wegen Telegram Karsten beruhigt hat, klettert der Kurs auch wieder.
Erneutes Testen des Supports (Kapitalerhöhung bei 1.20 CAD). Diesmal bei 1.27 abgeblockt.
 
  • Like
Reaktionen: Heisenberg

BB

Investor
19.11.2020
152
99
Und hier noch ein kleiner Ausblick, was in den kommenden Wochen und Monaten so ansteht. (aus dem CF von Ghost)

Bekannte 3 Termine:
- Bei den 81. Scientific Sessions der American Diabetes Association (vom 25. bis 29. Juni 2021) wird nicht nur der leitende Prüfarzt Dr. Piotr Witkowski, sondern das komplette Team an klinischen Prüfärzten für die klinische Phase-I/II-Studie über Typ-1-Diabetes in den USA neue Daten und Beobachtungen von der laufenden Studie in einer Präsentation vorstellen.
- GV: 30.6.21
- Einer der wichtigsten Schritte aus der jüngeren Vergangenheit ist zweifelsohne die vor 12 Monaten abgeschlossene Forschungskooperation mit AgeX Therapeutics (www.agexinc.com), ein an der Nasdaq gelistetes Unternehmen. Durch diese Kooperation hat Sernova Zugriff auf die ‚UniverCyte™‘-Gentechnologie von AgeX, um transplantierbare und immungeschützte therapeutische Zellen für seine ‚Cell Pouch™‘-Technologie zu erzeugen. Im Juni/Juli '21werden die 12 monatigen Forschungsergebnisse für die entsprechende Zelltherapien für Diabetes ‚Typ 1‘ und ‚Hämophilie A‘ vorliegen. ‚UniverCyte™‘ bedient sich dabei einer modifizierten Form eines potenten immunregulatorischen Proteins, das z.B. in der Natur ein ungeborenes Kind vor dem Immunsystem der Mutter schützt.
Ziel der Forschungszusammenarbeit, zwischen Sernova und AgeX Therapeutics, besteht darin, den Bedarf an immunsuppressiven Arzneimitteln nach einer ‚Cell Pouch™‘-Zelltransplantation zu beseitigen, und zwar dadurch, dass die immungeschützten therapeutischen Zellen durch die Gentechnologie von AgeX gegenüber dem Immunsystem quasi unsichtbar werden.
Lesen Sie hier die deutschsprachige Unternehmensmeldung: www.irw-press.com/de/newsliste/isin/CA81732W1041.html
Somit sind hier weitere fundamentale News im Juni/Juli '21 vorgesehen und ich erwarte hier klärende Sachverhalte für die Strategie der Kooperationen. Die Dealzone läuft und spätestens im Juni/Juli wissen wir mehr, denn das Management stellt sich dann den Fragen der Anleger.
Top
 

Adler

Investor
06.11.2020
159
638
Das mit AGE (übrigens an der NYSE) ist sehr spannend. Aktuell mit 50 Mio bewertet, ggf. auch ein Invest wert 😎, wenn man hier vom künftigen Erfolg Sernovas ausgeht.
 
  • Like
Reaktionen: Heisenberg